Abo
  • IT-Karriere:

Gentoo für Sharps Linux-PDAs

Cacko bringt X11 auf Sharps PDAs

Mit "Gentoo For Zaurus" entsteht eine flexible Linux-Distribution für Sharps Linux-PDAs. Das Projekt setzt dabei auf Cacko Linux auf, einer X11-basierten Linux-Distribution für ARM-CPUs.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Einsatz von X11 statt Qtopia, das Sharp selbst einsetzt, soll für eine höhere Flexibilität und bessere Portabilität von Applikationen sorgen. Dazu trägt auch ein spezielles SDK bei, mit dem sich nahezu jede Linux-Applikation auf Cacko portieren lassen soll. Der PDA mutiert so zum Subnotebook.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Screenshot #3
Screenshot #3
Gentoo For Zaurus setzt auf dieser Basis auf und nutzt den Portage-Port Emerde, mit dem sich das Gentoo-Packetmanagement in die Linux-Distribution Slackware integrieren lässt.

Dabei unterstützt Gentoo For Zaurus elementare Funktionen wie beispielsweise "emerge sync", "emerge package", "emerge-B package" und "etcat". Mitgeliefert wird ein nativer Compiler für ARM-Prozessoren sowie der Cross-Compiler zgcc-3.3.1. Via distcc ist es damit möglich, PCs im heimischen Netz zum Kompilieren der PDA-Applikationen zu nutzen. Auch lassen sich ipkg-Pakete installieren, die sich mit dem Tool tbz2ipk auch aus Gentoo-Binaries erzeugen lassen.

Cacko Linux und damit Genoo For Zaurus soll auf Sharp Linux PDA Zaurus SL-C700/750/760/860 laufen, wird aber derzeit auch auf andere Architekturen übertragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

Torsten 30. Jan 2004

Also ich kann nur von meinem damaligem 5500G berichten. ca. 10 Std MP3 hören / ohne...

naked girl 29. Jan 2004

Mal im Ernst: wie kompliziert ist es wohl, sowas zu installieren? Und wielange hält so...

hb 29. Jan 2004

sorry. hat sich erledigt... tut mir wirklich leid. vergesst es.

hb 29. Jan 2004

Es heißt emerge, nicht emerde, oder?


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /