• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidias neue Linux-Treiber mit weniger VIA-Stress

Unterstützung für Linux-Distributionen mit Kernel 2.6 hinzugekommen

Nachdem Nvidia im Januar 2004 bereits einen Universal-Grafiktreiber für AMD64-Linux-Distributionen veröffentlichte, wurde Ende des Monats auch noch der Treiber für 32-Bit-x86-Linux in einer überarbeiteten Version freigegeben. Mit der Treiberversion 1.0-5336 neu hinzugekommen ist Unterstützung für den Linux-Kernel 2.6, während Probleme mit VIA-Chipsätzen beseitigt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia zufolge gab es auf einigen Mainboards mit VIA-Chipsätzen AGP-Fehler, was nun nicht mehr auftreten soll. Weiterhin soll nun auch X auf Samsung-X10-Notebooks laufen, das entsprechende Problem wurde behoben.

Stellenmarkt
  1. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Ulm
  2. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Die bei heruntergefahrenem X-Server auszuführende Installationsdatei Nvidia-Linux-x86-1.0-5336-pkg1.run erkennt laut Nvidia automatisch die Linux-Distribution, den Kernel-Typ und die CPU, um die nur vorkompiliert angebotenen Treiber passend zu konfigurieren. Anschließend muss noch die X86Config-Datei angepasst werden. Es empfiehlt sich, vor der Installation die allgemeine oder eine speziell für SuSE-Linux-Nutzer gedachte Anleitung zu studieren.

Wie üblich findet sich der neue Treiber zum Download im IA32-Linux-Treiberbereich von Nvidia.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

lebenimether 01. Feb 2004

und die Nvidia Treiber sind überhaupt nicht verbuggt... *roll-eyes* schau mal in diverse...

Reis 29. Jan 2004

vile zu langsam und zu verbuggt

foo 29. Jan 2004

ja, warum taugt das nix?

Reis 29. Jan 2004

taugt nix... finger weg!

Enrico 29. Jan 2004

Als Alternative zu den proprietären nVidia-Treibern, die nur auf wenigen Architekturen...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /