• IT-Karriere:
  • Services:

Source Code zu Return To Castle Wolfenstein: Enemy Territory

Möglichkeit für Fans, neue Mods zu erstellen

Activision hat den Quelltext des populären Multiplayer-Shooters Return To Castle Wolfenstein: Enemy Territory zum kostenlosen Download freigegeben. Entwickler haben so die Möglichkeit, eigene Mods für den Titel zu entwerfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Quelltext enthält den kompletten Programmcode, allerdings keine Bilder oder Sounds. Das Paket ist etwa 2 MByte groß und kann unter anderem bei 3DGamers.com heruntergeladen werden.

In Enemy Territory können bis zu 32 Spieler gegen- und miteinander auf verschiedenen Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs antreten. Dabei stehen fünf verschiedene Charakterklassen mit unterschiedlichen Aufgaben und Fähigkeiten zur Auswahl, neben Geheimdienstmitarbeitern gibt es unter anderem auch Ingenieure und Mediziner. Activision hatte den von Splash Damage in Zusammenarbeit mit id Software entwickelten Multiplayer-Titel Mitte 2003 kostenlos veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 9,49€
  3. (-10%) 53,99€
  4. 39,99€

Hos 01. Apr 2004

kannst ja mal hier drauf gehen. Das ist die coolste seite die ich zum thema biss jetzt...

Flo (ein anderer) 15. Feb 2004

Hi, hab ne Frage: die neue Knoppix CD mit dem Kernel 26 ist die erste Version die bei mir...

db 02. Feb 2004

ja whack.. da wollten wirs nach FreeBSD nativ portieren und nix da... es ist der win32...

Thalic 31. Jan 2004

Hmm, muss da wohl mal widersprechen :) da ich aber eher schlech im erkären bin mach ich's...

Liolico 30. Jan 2004

Hab' mir den Source-Code mal heruntergeladen, es sieht nicht danach aus, als wäre die...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /