• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung bringt ultradünnes Breitbild-15,4-Zoll-Notebook

X30 in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich

Samsung bringt mit dem X30 ein 15,4-Zoll-Notebook auf den Markt, das ein 16:10-Seitenverhältnis aufweist. Je nach Modellvariante arbeitet im Gerät ein Intel-Pentium-M-Prozessor mit 1,5 oder 1,7 GHz mit Intel-855-PM+-Chipsatz. Als Grafikchip wurde eine Nvidia Geforce FX 5200 Go mit 64 MByte DDR-RAM integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Displays schaffen je nach Modell 1.280 x 800 oder 1.680 x 1.050 Pixel Auflösung. Das kleinere Modell X30 WVC 1500 wird mit 512 MByte PC2700 DDR-SDRAM (2 x 256 MByte) ausgeliefert, während das leistungsfähigere X30 WVC 1700 mit 1.024 MByte PC2700 DDR-SDRAM (2 x 512 MByte) daherkommt. Beide Geräte können mit maximal 2 GByte Hauptspeicher ausgerüstet werden.

Samsung X30
Samsung X30
Stellenmarkt
  1. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg
  2. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück

Im kleinen und preiswerteren Modell wurde eine 40-GByte-EIDE-Festplatte verbaut, während im X30 WVC 1700 gleich 80 GByte zur Verfügung stehen. Als optisches Laufwerk gibt es eine DVD/CD-RW-Combo (8x DVD-ROM, 24 x 24 x 24 x CD-RW). Dazu kommen ein 56K-V.90-Modem, 10/100 Ethernet sowie für die WLAN-Anbindung ein Intel-PRO/Wireless-Network-Adapter ( 802.11b), weshalb die X30-Notebooks sich auch mit dem Centrino-Label schmücken dürfen.

Dazu kommt ein Memory-Stick-Laufwerksschacht und ein optionaler Fingerabdruck-Sensor, der das X30 auf Wunsch bereits auf Bios-Ebene schützt - damit werden unerwünschte Zugriffe auf Daten und Betriebssystem unmöglich. Zudem lassen sich Ordner, Anwendungen oder die Windows-Anmeldung über die mitgelieferte Software schützen. Diese gibt den Zugang dann erst mit dem richtigen Finger auf dem Sensor frei.

Dazu kommen eine TV-Out-Schnittstelle, ein optischer SPDIF-Ausgang, der Sound sowie Anschlüsse für PS/2-Geräte, ein Parallelport, Docking-Bay, VGA und drei USB-2.0-Anschlüsse sowie Firewire400. Das Gerät wiegt 2.400 Gramm und misst 36 x 27 x 3,4 cm.

Das X30 bietet insgesamt nach Herstellerangaben zehn Stunden netzunabhängigen Betrieb (vier Stunden Standard-Akku und sechs Stunden Longlife-Akku). Wenn dennoch der Strom auszugehen droht, kann man den Akku innerhalb kürzester Zeit wieder aufladen: Nur zwei Stunden (Standard-Akku) und drei Stunden (Longlife-Akku) dauern die Schnell-Ladephasen. Während der Akku gewechselt wird, sorgt eine Überbrückungsbatterie für kurze Zeit dafür, dass es keinen Datenverlust gibt - ohne umständliches Herunter- und Hochfahren des Systems.

Das X30 soll ab Anfang Februar 2004 erhältlich sein. Die kleinere Variante X30 WVC 1400 mit 1,5-GHz-Prozessor kostet 1.999,- Euro und der X30 WVC 1700 mit 1,7 GHz 2.999,- Euro. Im Preis inbegriffen ist jeweils auch der Longlife-Akku und ein zwei Jahre europaweiter Garantieservice, der gegen Aufpreis um ein Jahr verlängert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  2. 23,99€
  3. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...

markus 06. Okt 2004

Ich hab das X30, die 1700er Ausführung, geschäftlich erhalten. http://notebook.samsung.de...

Sven Janssen 30. Jan 2004

Bei allem was Du da oben geschrieben hast liegst Du falsch. Sowohl bei der Laufzeit wie...

DerNeugierige 29. Jan 2004

Hei´Leude, was ist das besondere am Pentium M Prozessor? Ist er besonders schnell und...

GRD 29. Jan 2004

mein PB läuft unter maximaler last (!) mindestens 3,5 stunden. wenn er nur an ist, ca 5,5...

bodybag 29. Jan 2004

lol d43mon, das wollte ich auch grad fragen *g* powerbooks sind einfach schöner, das ist...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /