Samsung bringt ultradünnes Breitbild-15,4-Zoll-Notebook

X30 in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich

Samsung bringt mit dem X30 ein 15,4-Zoll-Notebook auf den Markt, das ein 16:10-Seitenverhältnis aufweist. Je nach Modellvariante arbeitet im Gerät ein Intel-Pentium-M-Prozessor mit 1,5 oder 1,7 GHz mit Intel-855-PM+-Chipsatz. Als Grafikchip wurde eine Nvidia Geforce FX 5200 Go mit 64 MByte DDR-RAM integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Displays schaffen je nach Modell 1.280 x 800 oder 1.680 x 1.050 Pixel Auflösung. Das kleinere Modell X30 WVC 1500 wird mit 512 MByte PC2700 DDR-SDRAM (2 x 256 MByte) ausgeliefert, während das leistungsfähigere X30 WVC 1700 mit 1.024 MByte PC2700 DDR-SDRAM (2 x 512 MByte) daherkommt. Beide Geräte können mit maximal 2 GByte Hauptspeicher ausgerüstet werden.

Samsung X30
Samsung X30
Stellenmarkt
  1. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  2. Mitarbeiter (m/w/d) im First-Level-Support
    Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH, Hamburg-Allermöhe
Detailsuche

Im kleinen und preiswerteren Modell wurde eine 40-GByte-EIDE-Festplatte verbaut, während im X30 WVC 1700 gleich 80 GByte zur Verfügung stehen. Als optisches Laufwerk gibt es eine DVD/CD-RW-Combo (8x DVD-ROM, 24 x 24 x 24 x CD-RW). Dazu kommen ein 56K-V.90-Modem, 10/100 Ethernet sowie für die WLAN-Anbindung ein Intel-PRO/Wireless-Network-Adapter ( 802.11b), weshalb die X30-Notebooks sich auch mit dem Centrino-Label schmücken dürfen.

Dazu kommt ein Memory-Stick-Laufwerksschacht und ein optionaler Fingerabdruck-Sensor, der das X30 auf Wunsch bereits auf Bios-Ebene schützt - damit werden unerwünschte Zugriffe auf Daten und Betriebssystem unmöglich. Zudem lassen sich Ordner, Anwendungen oder die Windows-Anmeldung über die mitgelieferte Software schützen. Diese gibt den Zugang dann erst mit dem richtigen Finger auf dem Sensor frei.

Dazu kommen eine TV-Out-Schnittstelle, ein optischer SPDIF-Ausgang, der Sound sowie Anschlüsse für PS/2-Geräte, ein Parallelport, Docking-Bay, VGA und drei USB-2.0-Anschlüsse sowie Firewire400. Das Gerät wiegt 2.400 Gramm und misst 36 x 27 x 3,4 cm.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das X30 bietet insgesamt nach Herstellerangaben zehn Stunden netzunabhängigen Betrieb (vier Stunden Standard-Akku und sechs Stunden Longlife-Akku). Wenn dennoch der Strom auszugehen droht, kann man den Akku innerhalb kürzester Zeit wieder aufladen: Nur zwei Stunden (Standard-Akku) und drei Stunden (Longlife-Akku) dauern die Schnell-Ladephasen. Während der Akku gewechselt wird, sorgt eine Überbrückungsbatterie für kurze Zeit dafür, dass es keinen Datenverlust gibt - ohne umständliches Herunter- und Hochfahren des Systems.

Das X30 soll ab Anfang Februar 2004 erhältlich sein. Die kleinere Variante X30 WVC 1400 mit 1,5-GHz-Prozessor kostet 1.999,- Euro und der X30 WVC 1700 mit 1,7 GHz 2.999,- Euro. Im Preis inbegriffen ist jeweils auch der Longlife-Akku und ein zwei Jahre europaweiter Garantieservice, der gegen Aufpreis um ein Jahr verlängert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


markus 06. Okt 2004

Ich hab das X30, die 1700er Ausführung, geschäftlich erhalten. http://notebook.samsung.de...

Sven Janssen 30. Jan 2004

Bei allem was Du da oben geschrieben hast liegst Du falsch. Sowohl bei der Laufzeit wie...

DerNeugierige 29. Jan 2004

Hei´Leude, was ist das besondere am Pentium M Prozessor? Ist er besonders schnell und...

GRD 29. Jan 2004

mein PB läuft unter maximaler last (!) mindestens 3,5 stunden. wenn er nur an ist, ca 5,5...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.
    Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  2. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  3. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /