Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom: Breitband-Internet soll Massenmarkt werden

Innovations-Center mit TU Berlin - neue DSL-Angebote für Wettbewerber

Die Deutsche Telekom will Breitband zu einem Massenmarkt in Deutschland machen und bis 2007 mindestens zehn Millionen T-DSL-Kunden gewinnen. Als Teil dieser "Innovations-Offensive" bündelt die Telekom einen wesentlichen Teil ihrer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in einer Kooperation mit der Technischen Universität Berlin und deren Partneruniversitäten.

Anzeige

Auch prüft die Deutsche Telekom gemeinsam mit der France Télécom gemeinsame Projekte im Bereich der Forschung und Entwicklung. Dies gab der Telekom-Vorstandsvorsitzende Kai-Uwe Ricke vor rund 300 Journalisten auf dem 13. Internationalen Presse Kolloquium des Unternehmens in Berlin bekannt.

Die Deutsche Telekom will bei Forschung und Entwicklung künftig eng mit der TU Berlin zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck wird auf dem Campus der Universität ein eigenes Institut errichtet - eine Art Ideenschmiede für Telekommunikation und Informationstechnik. Das "Deutsche Telekom Innovation Center" soll dabei sowohl Teil des Telekom-Innovationsbereichs als auch Teil der wissenschaftlichen Forschung an der TU Berlin sein. Dort forschen sollen rund 25 Spitzenforscher der Deutschen Telekom in Kooperation mit rund 50 Wissenschaftlern weltweit führender Universitäten.

Unter anderem mit neuen DSL-Angeboten will die Deutsche Telekom ihr Engagement im Bereich Breitband-Internet weiter ausbauen. Auch im ländlichen Raum soll die T-DSL-Infrastruktur, sofern wirtschaftlich sinnvoll und möglich, stärker ausgebaut werden. Ricke räumte allerdings ein, dass die Deutsche Telekom nur dort investiere, wo eine angemessene Kapitalrendite zu erwarten sei.

"Ein funktionierender Wettbewerb auf der Infrastrukturebene könnte das Tempo im deutschen Breitbandmarkt noch weiter steigern", so Ricke weiter. Er plädierte in diesem Zusammenhang für mehr Wettbewerb der Breitband-Infrastrukturen. "Wir würden es für gut halten, wenn es andere Netzbetreiber gäbe, die in größerem Maßstab in Breitband investierten."

Die Telekom selbst überprüfe derzeit die eigenen Konditionen für Line-Sharing und plant auch mit einem "Bitstream-Access" weitere Vorleistungsangebote. Damit soll auch Wettbewerbern ein direkter risikoloser Kundenzugang zur Verfügung stehen.

Ricke forderte in diesem Zusammenhang, dass in Deutschland auf eine zu starke Regulierung der neuen Märkte verzichtet werden sollte. Regulierung müsse Marktkräfte durch geeignete Anreize in ihrer selbstständigen Entwicklung belohnen und fördern. Um die notwendige Handlungsfreiheit für Breitband-Entwicklungen zu gewährleisten, brauche es entsprechende ordnungspolitische Rahmenbedingungen.


eye home zur Startseite
nicetimmy23 29. Jul 2004

lol grins um Deutschland auf breitband umzustellen sollte erstmal jeder egal wo in...

Bernd das Brot 12. Apr 2004

wie funktioniert denn das mit dem optischem surfen? und was is denn das denn für ein...

Thomas Olsson 13. Feb 2004

Hi, bin gerade nach Schweden gezogen. Hier hat jedes verdammte Nest ein...

MatOgraf 10. Feb 2004

"Selbst ein Komplettpaket von €40-€50 ist noch immer ein Haufen Geld für die meisten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Ulm
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. DewertOkin GmbH, Hamburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  2. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  3. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  4. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  5. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  6. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  7. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  8. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  9. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  10. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: *schnüff* Das war das Klügste was der...

    Thiesi | 18:25

  2. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    zilti | 18:25

  3. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    xPandamon | 18:24

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    attitudinized | 18:24

  5. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    Thiesi | 18:21


  1. 18:18

  2. 18:03

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 17:05

  7. 15:42

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel