Abo
  • Services:

1-2-3: Mehr Bandbreite für alle T-DSL-Kunden

Standard-T-DSL-Anschluss bald mit 1 MBit/s, später mit 2 MBit/s

Die Telekom will die Bandbreite ihrer DSL-Anschlüsse für alle Kunden steigern, das kündigte T-Com-Chef Josef Brauner am Mittwoch, dem 28. Januar 2004, auf dem internationalen Presse-Kolloquium der Deutschen Telekom an. Zudem gab Brauner einen Ausblick auf einen "Festnetzanschluss zum Mitnehmen".

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Motto "1-2-3" soll die Leistung aller T-DSL-Anschlüsse im Download auf 1, 2 bzw. 3 MBit/s erhöht werden. Dabei wird das kleinste Angebot von 768 KBit/s auf 1 MBit/s aufgestockt, die Variante mit 1,5 MBit/s auf 2 MBit/s. Zudem soll es wie schon bekannt ein Premium-Angebot mit 3 MBit/s geben.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Brauner nannte aber allerdings weder einen Starttermin für das neue Angebot noch mögliche Preisänderungen. Er machte aber klar, dass zunächst die Variante mit 1 MBit/s als Standardangebot vermarktet werden soll, später dann 2 MBit/s als Standard.

Brauner gab zudem einen Ausblick auf zukünftige Möglichkeiten wie einen "Festnetzanschluss zum Mitnehmen". Dabei sollen sich alle Festnetzfunktionen, einschließlich Sprach-Telefonie und Breitband-Internet, per WLAN mit jedem IP-fähigen Endgerät nutzen lassen. Telefonate werden dabei auf Wunsch auf Notebook oder PDA umgelenkt. Beim Verlassen des jeweiligen Hotspots gehen dann wieder alle Gespräche auf dem normalen Festnetzanschluss ein. Wann und in welcher Form die Telekom ein solches Produkt aber auf den Markt bringen wird, ist unklar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

[ELF]zETSUo 03. Mär 2004

Mehr upstream muss her..die schöne p2p zeit falls wir tcpa nicht abwenden können muss...

Mafiosi 01. Mär 2004

wieder eine absage,obwohl in meinen dorf,verschiedene hasuhalte dsl bekommen,egal ob...

corsair 28. Feb 2004

Tolle Beiträge hier! Zu den T-Com Preisen: 1. Warum macht eigentlich keiner die anderen...

corsair 28. Feb 2004

Tolle Beiträge hier! Zu den T-Com Preisen: 1. Warum macht eigentlich keiner die anderen...

Ika 22. Feb 2004

Scheinbar wurde deine Leitung nach außen einfach umgeschalten und der dsl noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /