Abo
  • IT-Karriere:

1-2-3: Mehr Bandbreite für alle T-DSL-Kunden

Standard-T-DSL-Anschluss bald mit 1 MBit/s, später mit 2 MBit/s

Die Telekom will die Bandbreite ihrer DSL-Anschlüsse für alle Kunden steigern, das kündigte T-Com-Chef Josef Brauner am Mittwoch, dem 28. Januar 2004, auf dem internationalen Presse-Kolloquium der Deutschen Telekom an. Zudem gab Brauner einen Ausblick auf einen "Festnetzanschluss zum Mitnehmen".

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Motto "1-2-3" soll die Leistung aller T-DSL-Anschlüsse im Download auf 1, 2 bzw. 3 MBit/s erhöht werden. Dabei wird das kleinste Angebot von 768 KBit/s auf 1 MBit/s aufgestockt, die Variante mit 1,5 MBit/s auf 2 MBit/s. Zudem soll es wie schon bekannt ein Premium-Angebot mit 3 MBit/s geben.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Brauner nannte aber allerdings weder einen Starttermin für das neue Angebot noch mögliche Preisänderungen. Er machte aber klar, dass zunächst die Variante mit 1 MBit/s als Standardangebot vermarktet werden soll, später dann 2 MBit/s als Standard.

Brauner gab zudem einen Ausblick auf zukünftige Möglichkeiten wie einen "Festnetzanschluss zum Mitnehmen". Dabei sollen sich alle Festnetzfunktionen, einschließlich Sprach-Telefonie und Breitband-Internet, per WLAN mit jedem IP-fähigen Endgerät nutzen lassen. Telefonate werden dabei auf Wunsch auf Notebook oder PDA umgelenkt. Beim Verlassen des jeweiligen Hotspots gehen dann wieder alle Gespräche auf dem normalen Festnetzanschluss ein. Wann und in welcher Form die Telekom ein solches Produkt aber auf den Markt bringen wird, ist unklar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

[ELF]zETSUo 03. Mär 2004

Mehr upstream muss her..die schöne p2p zeit falls wir tcpa nicht abwenden können muss...

Mafiosi 01. Mär 2004

wieder eine absage,obwohl in meinen dorf,verschiedene hasuhalte dsl bekommen,egal ob...

corsair 28. Feb 2004

Tolle Beiträge hier! Zu den T-Com Preisen: 1. Warum macht eigentlich keiner die anderen...

corsair 28. Feb 2004

Tolle Beiträge hier! Zu den T-Com Preisen: 1. Warum macht eigentlich keiner die anderen...

Ika 22. Feb 2004

Scheinbar wurde deine Leitung nach außen einfach umgeschalten und der dsl noch nicht...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /