Abo
  • Services:
Anzeige

Word-Patch: Microsofts verwirrende Sicherheitsstrategie

Patch für Word 2003 erschienen; Mitte Februar 2004 Patch für Internet Explorer

Mit dem Erscheinen eines Patches für Word 2003 wird die neue Sicherheitsstrategie von Microsoft immer unverständlicher. Der eigenen Ankündigung nach wollte Microsoft eigentlich Patches für gefährliche Sicherheitslecks bei Bedarf unabhängig von dem nun monatlichen "Patch-Day" herausbringen, tat dies bislang jedoch nicht. Als überraschende Ausnahme veröffentlicht Microsoft nun einen Patch für einen aus Sicherheitsaspekten unbedeutenden Programmfehler in Word 2003. Eines der jüngsten Sicherheitslecks im Internet Explorer wird hingegen erst Mitte Februar 2004 beseitigt.

Anzeige

In der Windows-Version von Word 2003 steckt ein Programmfehler, der die Applikation zum Absturz bringt, so dass diese nicht mehr reagiert. Dies kann auftreten, wenn eine Datei manuell oder automatisch gespeichert wird. Diesen lästigen Programmfehler soll nun ein Patch für Word 2003 beheben, den Microsoft unter anderem in deutscher Sprache zum Download anbietet.

Mit dem Erscheinen des Patches für Word 2003 bleibt die Update-Politik von Microsoft so undurchschaubar wie vor dem 9. Oktober 2003, als das Unternehmen eine neue Sicherheitsstrategie verkündet hatte, die eigentlich für mehr Klarheit sorgen sollte. Demzufolge waren Patches für Microsoft-Produkte nur noch an einem monatlichen "Patch-Day" geplant, während Patches zur Behebung von gefährlichen Sicherheitslecks unabhängig davon erscheinen sollten.

Alle bislang von Microsoft als gefährlich eingestuften Sicherheitslücken wurden jedoch immer nur an dem monatlichen "Patch-Day" bereinigt, wobei fünf neue Sicherheitslücken im Internet Explorer aus dem Jahre 2003 bis heute nicht gestopft wurden. Vier Sicherheitslücken im Internet Explorer vom November 2003 können über Webseiten die Sicherheitseinstellungen und das Zonenmodell des Browsers umgehen und so lokal auf den betreffenden PC zugreifen. Darüber lässt sich gefährlicher Programmcode einschleusen und auf dem betreffenden System ausführen. Für diese Sicherheitslecks ist bis heute kein Patch erschienen - stattdessen ließ Microsoft den erstmöglichen "Patch-Day" im Dezember 2003 zur Behebung des Problems ausfallen.

Eine weitere Mitte Dezember 2003 entdeckte Sicherheitslücke im Internet Explorer verschleiert die tatsächliche URL in der Adresszeile des Browsers, so dass der Nutzer meint, auf einer anderen Webseite zu sein. Das kann ein Angreifer dazu missbrauchen, sensitive Daten zu sammeln, da der Nutzer annimmt, Daten an vertrauenswürdige Webseiten zu übermitteln. Wie Microsoft bekannt gab, soll an dem kommenden "Patch-Day" Mitte Februar 2004 endlich ein Update zur Abhilfe erscheinen. Dazu deaktiviert Microsoft überraschenderweise gleich ganz das Einbinden von Nutzername und Kennwort in URLs. Andere Web-Browser binden Nutzername und Passwort in URLs ein, ohne von einem entsprechenden Sicherheitsleck betroffen zu sein.


eye home zur Startseite
Lothar 29. Jan 2004

Wieso, das ist doch voll korrekt! Die Programme von MS sind doch reine Sicherheitslücken!

c.b. j. 29. Jan 2004

also c.b. die antwort ist ja klasse. habe schon lange nicht mehr so gelacht. unser freund...

brutus 28. Jan 2004

Und das bei 1000 Maschinen von Hand. Danke! Bei XP ist das SP1,345426456 aktiv. Klar SP1...

c.b. 28. Jan 2004

Jawoll, Herr Generalvorsitzender!

Fitz 28. Jan 2004

Jaund ?! Wer "pätscht" denn gleich jedes Sichheitsleck auf seinem Systme immer sofort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    DeathMD | 12:56

  2. Re: in ganz Ostdeutschland gibt es ganze 2 Orte...

    triplekiller | 12:56

  3. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    chewbacca0815 | 12:56

  4. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    der_wahre_hannes | 12:56

  5. Re: Alt-Right = Nazi

    Dino13 | 12:55


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel