• IT-Karriere:
  • Services:

Patches für verschiedene MacOS-X-Versionen

Patches für MacOS X 10.1.5, 10.2.8 sowie 10.3.2

Apple hat in einem Rutsch Patches für verschiedene MacOS-X-Ausführungen veröffentlicht, die unter anderem Sicherheitslücken beheben sollen. Aber auch einige sonstige Programmfehler will man mit dem Patch bereinigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für MacOS X 10.2.8 in der Standard- und Server-Version soll ein Patch den Umgang mit Umgebungsvariablen in der Classic-Umgebung beheben und stopft ein Sicherheitsleck bei der System-Konfiguration, die es einem Angreifer ermöglicht, aus der Ferne die Netzwerkeinstellungen von Nicht-Administratoren zu ändern.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin

Ferner bringt der Patch nach Herstellerangaben Verbesserungen beim AFP-Server, behebt einen Buffer Overflow in den Modulen mod_alias und mod_rewrite von Apache 1.3 und stopft Sicherheitslücken in Apache 2. Als Weiteres soll der Patch nicht näher benannte Sicherheitslecks in Apples Mail-Applikation sowie im Browser Safari beseitigen.

All diese Verbesserungen bringt auch der Patch für die Standard- und Server-Version für MacOS X 10.3.2, wobei zusätzlich Probleme beim gemeinsamen Zugriff auf Windows-Dateien behoben wurden, was ein ordnungsgemäßes Herunterfahren des Rechners verhinderte.

Ein weiteres Sicherheits-Update für MacOS X 10.1.5 und MacOS X 10.1.5 Server behebt Sicherheitslecks in Apples Mail-Applikation, ohne dass auch dies näher erläutert wird.

Apple bietet die Patches über die Update-Funktion des Betriebssytems sowie als separaten Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /