Abo
  • Services:
Anzeige

RealNetworks kauft sich seinen Haupt-Spieleentwickler

Spiele-Sparte wird durch Gamehouse-Akquisition aufgewertet

Das bislang eher durch Streaming-Server und Clients sowie Musikangebote bekannte Unternehmen RealNetworks kündigte nun die Akquisition des ebenfalls in den USA beheimateten Unternehmens Gamehouse an, das sich der Entwicklung und dem Vertrieb kleiner Online-Spiele verschrieben hat.

Anzeige

Die Transaktion, die teilweise in bar und in Aktien vorgenommen wird, hat nach Angaben von RealNetworks einen Wert von rund 35,6 Millionen US-Dollar. Mit dem Erwerb will RealNetworks seine Position im Spielebereich stärken und seinen Spieledienst RealArcade aufwerten.

Mit dem Erwerb will man sich nun noch stärker als breiter Anbieter für digitale Medienservices etablieren. Über die RealArcarde-Plattform habe man nach 2,5 Jahren über 2 Millionen Spiele verkauft, teilte RealNetworks mit. Der bislang erfolgreichste Entwickler dieser Spiele sei Gamehouse gewesen. Deswegen sei eine Verschmelzung der beiden Unternehmen die logische Folge gewesen, so RealNetworks.

Gamehouse verkauft seine Spiele bislang außer über RealNetworks über Comcast, Earthlink, Pogo.com, MSN, Shockwave, Sony und Yahoo und konnte 2003 Umsätze von 10 Millionen US-Dollar und 5,5 Millionen US-Dollar Nettogewinn einfahren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 811,90€ + 3,99€ Versand
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    rugel | 15:42

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    Sanzzes | 15:42

  3. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    QDOS | 15:41

  4. Re: Qualität des Noise Cancelling?

    dantist | 15:41

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Berner Rösti | 15:41


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel