Abo
  • Services:

Brother: 34-Seiten-Laserdrucker neu im Programm

HL-8050N: Neues Spitzenmodell des Herstellers

Mit dem neuen Laserdrucker HL-8050N stellt Brother sein schnellstes Familienmitglied vor: Mit bis zu 34 Seiten in der Minute rundet der mit 1.200 x 1.200 dpi Auflösung arbeitende HL-8050N das Produktportfolio des Druckerherstellers nach oben ab.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Grundausstattung wird der HL-8050N mit 64 MByte RAM sowie zwei Papierkassetten für 700 Blatt (150 und 550 Blatt) geliefert. Der Speicher lässt sich über zwei freie DIMM-Slots auf bis zu 576 MByte und der Papiervorrat auf bis zu 1.700 Blatt aufrüsten. Mit der optionalen Offset-Ausgabeeinheit können Mehrfach-Druckjobs einfach und platzsparend durch Versetzen sortiert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. altona Diagnostics GmbH, Hamburg

Mit den Emulationen PCL6, PostScript 3, Epson FX-850, IBM ProPrinter XL und HP-GL kann der HL-8050N in allen gängigen Netzwerken eingesetzt werden. Für den Anschluss daran sorgt die serienmäßig mitgelieferte 10/100BaseTX-Schnittstelle. Für mehr Flexibilität verfügt das Gerät zusätzlich über einen parallelen sowie über einen 1.1-USB-Anschluss. Als weiteres Zubehör bietet Brother eine Duplexeinheit an.

Die Toner-/Trommeleinheit TN-1700 ist nach Herstellerangaben für 17.000 Seiten bei fünfprozentiger Deckung gut und soll 209,- Euro kosten. Die separate Fixiereinheit/Transferrolle FP-8000 kostet 299,- Euro und reicht für ca. 200.000 Seiten unabhängig vom Deckungsgrad.

Der HL-8050N soll ab sofort für 1.199,- Euro nebst Dreijahresgarantie erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /