Freies Office-Paket KOffice in neuer Version

KOffice 1.3 ist endlich fertig

Das freie Office-Paket KOffice für Linux und Unix ist jetzt in der Version 1.3 erschienen. Das eng mit KDE verzahnte Office-Paket umfasst die wichtigsten Office-Applikationen und verfügt über Filter zum Import der Dateiformate von OpenOffice.org und Microsoft Office.

Artikel veröffentlicht am ,

KOffice 1.3 umfasst im Einzelnen die Frame-basierte Textverarbeitung KWord, die Tabellenkalkulation KSpread und das Präsentationsprogramm KPresenter sowie Kivio zum Erstellen von Ablaufdiagrammen. Zudem ist mit Karbon14 ein Vektor-Zeichen-Programm enthalten. Komplettiert wird das Paket durch die Werkzeuge Kugar zur Erstellung von Geschäftsreports, KChart zum Zeichnen von Diagrammen beispielsweise aus KSpread und den Formeleditor Kformula.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Die größten Fortschritte hat KOffice im Bereich der Interoperabilität mit anderen Office-Paketen gemacht. Zudem wurde ein PDF-Import in KWord integriert, so dass sich PDF-Dateien auch editieren lassen. Aber auch die Unterstützung von Microsofts Office-Formaten soll deutlich verbessert worden sein.

KOffice ist im Quelltext sowie derzeit in Form von Binärpaketen für die Linux-Distributionen SuSE und Slackware auf den Servern des KDE-Projekts erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Tobias 01. Feb 2004

Wenn Du wirklich eine Diplomarbeit schreiben willst, dann solltest Du möglichst nur...

Gorilla 28. Jan 2004

Na, wer nur mal was ausprobieren will, für den sind doch Live CDs super. Da gibt es sehr...

Wetterumschwung 28. Jan 2004

Es gibt eine KDE-Umgebung für Cygwin: http://dot.kde.org/1074932243/ Ob da aber das K...

uziel 28. Jan 2004

Cygwin ist so ne Art POSIX Wrapper für Windoze, der es ermöglichen soll, Software aus...

Heiko 28. Jan 2004

Und solch ein Aufwand nur um ein Officepaket auszuprobieren? Ich glaube dass viele nicht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /