Telekom sperrt auf Wunsch auch 0800er-Rufnummern

Erweiterte Rufnummernsperre soll Missbrauch verhindern

T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, bietet seinen Kunden nun die Möglichkeit, abgehende Telefonverbindungen zu 0800er-Rufnummern zu sperren. Damit werde dem Missbrauch beim Telefonieren ein weiterer Riegel vorgeschoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Auslöser für die Möglichkeit, die eigentlich kostenfreien 0800er-Nummern zu sperren, seien negative Erlebnisse vieler Kunden mit weitervermittelten Verbindungen über bestimmte 0800er-Rufnummern trotz einer bestehenden Anschlusssperre.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler/Web Developer - C# .NET & JavaScript / TypeScript (m/w/d)
    PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH, verschiedene Standorte
  2. IT Servicetechniker (w/m/d) Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
Detailsuche

Durch Anwahl bestimmter kostenfreier 0800er-Nummern wurden die Kunden auf weiterführende Ziele vermittelt, die dann jedoch vielfach im Hochpreisbereich von dubiosen Anbietern abgerechnet wurden. Auch die nicht bestellten und nicht gewünschten R-Gespräche über die 0800 führten zu vermehrten Kundenbeschwerden.

Ab sofort ist daher bei der Anschluss- und Rufnummernsperre sowie im Sicherheitspaket das Sperren der 0800er-Rufnummern möglich. Bei der vollständigen Anschlusssperre (VKL 1) hat T-Com diese Sicherheitsmaßnahme im Interesse der Kunden mittlerweile umgesetzt. Die Notrufe 110 und 112 sind jedoch auch weiterhin von gesperrten Anschlüssen aus erreichbar. Kunden, die an ihrem Anschluss individuelle Sicherheitseinstellungen vornehmen können (Sicherheitspaket), können nun auch von Fall zu Fall eine 0800-Sperre aktivieren oder bei eigenem Anwahlwunsch wieder deaktivieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Matzer74 20. Dez 2014

Die sind jetzt aber nicht mehr gesperrt, oder? Weil es doch heutzutage möglichkeiten gibt...

:-) 10. Mär 2004

Schild an einer Kneipe: Heute Freibier! Beim Verlassen der Kneipe steht dann einer an...

:-) 10. Mär 2004

...eben, seriös ist das ja auch nicht.

Lars 04. Feb 2004

Hi, eine 0800-Rufnummer ist für den Anrufer kostenfrei (Kosten übernimmt der Anbieter der...

Apollo 28. Jan 2004

Bei Handys ist das glaube ich anders. Denn Dort hat man ja das gleiche Problem. Ich meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /