Abo
  • IT-Karriere:

LG stellt 12fach-DVD-Brenner in Aussicht (Update)

Laufwerk "GSA-4120B" soll auf der CeBIT 2004 vorgestellt werden

Neben einem 42-Zoll-TFT-LCD, einem 55-Zoll-LCD-Fernseher und einem 76-Zoll-Plasma-Bildschirm will LG Electronics (LGE) auf der im März stattfindenden CeBIT 2004 auch einen 12fach-DVD-Brenner vorstellen. Seit Anfang Januar 2004 sind in Deutschland erste 8fach-DVD-Brenner im Handel verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das GSA-4120B getaufte Laufwerk soll - wie von LGs Multiformat-DVD-Brennern gewohnt - alle gebräuchlichen DVD-Formate beschreiben. Neben DVD+R/RW, DVD-R/RW und DVD-RAM werden auch CDs beschrieben. Die 12fache Geschwindigkeit wird LG zufolge nur in Verbindung mit DVD+R-Medien erreicht werden, während das Laufwerk wie sein 8fach-Vorgänger GSA-4082B DVD-R-Medien mit 8facher und DVD-RW/+RW-Medien mit bis zu 4facher und DVD-RAM mit bis zu 3facher (dank erzwungenem Verify nur 1,5fach) Geschwindigkeit beschreibt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

In Bezug auf DVD9-Kompatibilität, Produktverfügbarkeit und -preis liegen auch noch keine Informationen zum GSA-4120B vor.

Bisher wurden entsprechende 12fach-Standards weder für DVD+R noch für DVD-R fertig gestellt. Dass noch höhere Schreibgeschwindigkeiten erreicht werden können, hat Philips bereits im November 2003 mit einem 16fach-DVD-Brenner-Prototyp gezeigt, der ein DVD+R-Medium (4,7 GByte/DVD5) in 6 Minuten füllen soll. Philips' Technik soll die Grundlage für den 16x-DVD+R-Aufnahmestandard bilden, der für 2004 von der DVD+RW-Allianz definiert werde. Noch höhere Schreibgeschwindigkeiten führen laut Philips zum Brechen von DVDs, da die höchste sichere Rotationsgeschwindigkeit der Polycarbonatscheiben überschritten, die DVD auf Grund der hohen Energie in Resonanz geraten und schließlich brechen würde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

uter 04. Mär 2004

die ct hat einfach die falschen rohlinge verwendet ! jeedr hersteller spricht...

frank 28. Jan 2004

Aha, die c't hat also beim DVD-Brennertest den Dienstleister, der für die...

hurz 28. Jan 2004

Empfehlung: LiteOn LDW-811S mit Firmware > HS06. Prima Brenner, der auch einen CD-Brenner...

Obiwan 28. Jan 2004

Welchen Brenner kann man denn nun empfehlen? Ich persönlich tendiere eher zum LG 8fach...

egal 28. Jan 2004

Nein, dem ist nicht so. Bei den c't Tests ist es extrem auffällig zu beobachten dass die...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /