Abo
  • Services:
Anzeige

Zahl der T-DSL-Anschlüsse um 43 Prozent gestiegen

T-Com verlor 2003 rund 700.000 Telefonkunden an die Konkurrenz

Wie die Deutsche-Telekom-Tochter T-Com mitteilte, gibt es seit dem Jahreswechsel 2003/2004 in Deutschland über 4 Millionen in Betrieb befindliche T-DSL-Anschlüsse. Im Vergleich zum Vorjahr (2,8 Millionen DSL-Anschlüsse) gab es ein Wachstum um rund 43 Prozent.

Anzeige

Einschließlich der DSL-Anschlüsse in den Mehrheitsbeteiligungen der T-Com in Osteuropa hat die T-Com rund 4,1 Millionen DSL-Anschlüsse in Betrieb. Eigenen Aussagen zufolge ist die T-Com damit im gesamteuropäischen Markt der größte Anbieter von Breitbandzugängen. Die gesteigerte Zahl an DSL-Anschlüssen geht zudem mit einem deutlich gesteigerten Verkauf von WLAN-Endgeräten einher: Waren es 2002 noch 16.000 Stück, konnte die T-Com seinen Kunden in 2003 rund 200.000 WLAN-Endgeräte verkaufen.

Während die Zahl der T-ISDN-Anschlüsse zwar weiter gestiegen ist - um 3,9 Prozent von 20,7 in 2002 auf 21,5 Millionen Stück in 2003 - sank die Zahl der analogen Anschlüsse von 28,6 Millionen um 4,9 Prozent auf 27,2 Millionen. Die damit insgesamt von 56,2 auf 55,5 Millionen gesunkene Zahl der Telefonanschlüsse (analog + ISDN) begründet die T-Com mit "regulierungsbedingt hartem Wettbewerb".

Der Internet-Provider T-Online, eine weitere Deutsche-Telekom-Tochter, konnte 2003 die Zahl seiner Kunden europaweit um 7,3 Prozent auf 13,13 Millionen steigern. Auf Deutschland entfällt dabei mit 10,79 Millionen (plus 8,3 Prozent) der Löwenanteil, während die T-Com im übrigen Europa um 2,9 Prozent auf 2,35 Millionen Teilnehmer wachsen konnte.


eye home zur Startseite
Hans Mustermann 11. Jul 2004

t. du raffst es einfach nicht oder??? die leute hier suchen keine alternativen, weil sie...

t. 04. Feb 2004

Diese Anschlussvarianten via Kabel TV haben ein Problem: Keine Rückkanalfunktion und...

Hansa 28. Jan 2004

Nein, aber Internet via Kabel = prima, kostet aber min. 19.95 Euro pro Monat (egal...

c.b. 27. Jan 2004

Es ist Karnevals/Faschings-Zeit. Nur so, oder mit einer kräftigen Dosis Sarkasmus sind...

Jesus 27. Jan 2004

Hat jemand schon Erahrung gemacht, ins Internet via Satelitt zu empfangen? Hab keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Netphen
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. KRZN GmbH, Kamp-Lintfort


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  2. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  3. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  4. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  5. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  6. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  7. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  8. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  9. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  10. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: ~50¤ ? für Familien brauchbar

    Azzuro | 10:30

  2. Re: Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Drusera | 10:29

  3. Re: Jurassic World Evolution

    Huetti | 10:29

  4. Re: Mal als Vergleich...

    msdong71 | 10:29

  5. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    M.Kessel | 10:28


  1. 10:06

  2. 09:47

  3. 09:26

  4. 09:06

  5. 09:00

  6. 08:48

  7. 08:19

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel