• IT-Karriere:
  • Services:

Ein Dutzend Sicherheitslücken in GAIM

Noch keine neue GAIM-Version verfügbar

Software-Sicherheitsexperte Stefan Esser hat zwölf Sicherheitslücken im Multi-Protokoll-Instant-Messenger GAIM entdeckt. Die recht beliebte Software läuft unter Linux, DSD, MacOS X und Windows und unterstützt diverse IM-Protokolle.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Entwicklung einer Erweiterung für GAIM entdeckte Esser einen Integer-Überlauf, der bei der Behandlung von AIM-DirectIM-Paketen auftreten kann. Damit ist es möglich, aus der Ferne den Instant-Messenger zu übernehmen. Eine etwas genauere Untersuchung des Quellcodes zeigt dann elf weitere Sicherheitslöcher verschiedender Art auf, die insbesondere in Verbindung mit den kürzlich aufgetretenen Sicherheitslücken im Linux-Kernel gefährlich werden.

Da es noch keine neue Version gibt, in der die Probleme ausgelöscht sind, bietet Esser eine Diff-Datei an, mit der der Quelltext von GAIM gepatcht werden kann. Dieser Patch wurde vom FreeBSD-Sicherheitsteam entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

SF (Golem.de) 27. Jan 2004

Der Link wurde korrigiert. Besten Dank für den Hinweis! :)

dot 27. Jan 2004

Hi, der Link auf das Patch funktioniert nicht richtig, da wurde im href ein Leerzeichen...


Folgen Sie uns
       


    •  /