Abo
  • IT-Karriere:

Lexmark mit Hochgeschwindigkeits-Farblaser

Lexmark C752L mit bis zu 20 Seiten pro Minute

Lexmark hat seine neue Laserdruckerserie C752L vorgestellt, die vor allem für die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Unternehmen konzipiert wurde. Die Farblaser ähneln den Produkten der C752-Geräte, sind aber etwas einfacher ausgestattet und preiswerter.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Geräte sind netzwerkfähig und teilweise mit Duplex-Optionen und mehreren Papierfächern ausgerüstet. Die Geräte bieten beispielsweise eine Monochrom-Festeinstellung, die verhindert, dass jeder Ausdruck in Farbe erfolgt und eine Tonersparfunktion, die zwar die teuren Farbkartuschen schont, aber dennoch tiefschwarzen Text ausgeben soll. Das Einstiegsmodell Lexmark C752Ln kostet 1.599,- US-Dollar, während der C752Ldn mit automatischer Duplexeinheit 1.999,- US-Dollar kostet. Für den C752Ldtn, der zusätzlich noch einen 500-Blatt-Behälter mitbringt, werden 2.199,- US-Dollar fällig.

Alle Geräte erreichen bis zu 20 Seiten pro Minute sowohl im Farb- als auch im Schwarz-Druck. Die Geräte arbeiten mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi, bieten im Treiber Farbbalance-Einstellungen und sind ab sofort zumindest in den USA erhältlich.
Europäische Daten stehen noch aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)
  4. 199,90€

Alex Hofmann 04. Mai 2004

Hallo, ich habe am 08.10.03 Lexmark 1130 gekauft. Drucker ist seit 2 Wochen kaputt...

anybody 28. Jan 2004

Ich habe da mal etwas recherchiert... Und so wie ich das sehe kostet ein Farbtoner bei...

Netzialist 27. Jan 2004

Hier arbeitet die ganze Firma mit Lexmark Optra (mehrere hundert Stück). Die ham zwar hin...

Paul 27. Jan 2004

Finger weg von Lexmark-Laserdruckern! Ich musste mich lange mit einem Optra...

Captain Code 27. Jan 2004

1500 Dollar ??? Na ja, wahrscheinlich kostest eine Patrone auch nur 100 Dollar ...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /