• IT-Karriere:
  • Services:

eBay übernimmt mobile.de

Kaufpreis für Fahrzeug-Marktplatz liegt bei rund 121 Millionen Euro

EBay hat die Bieterschlacht um mobile.de gewonnen und übernimmt den Online-Anzeigenmarkt für Fahrzeuge in Deutschland. Gerüchten zufolge sollen auch Yahoo und ISA, die gemeinsame Online-Rubriken-Tochter von Holtzbrinck, Ippen und WAZ zu den Bietern um mobile.de gehört haben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mobile.de passt einfach hervorragend zu eBay Deutschland", erklärt Bill Cobb, Senior Vice President eBay International. "Die Kombination von mobile.de und eBay erlaubt unseren Nutzern die Auswahl aus den jeweiligen Vorteilen beider Unternehmen. So entsteht ein unglaublich effizienter Ort für den Kauf und Verkauf von Autos und anderen Fahrzeugen in Deutschland."

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Butzbach
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Die in Hamburg ansässige mobile.de AG zählt mit über 800.000 gelisteten Fahrzeugen zu den führenden deutschen Online-Anzeigenmärkten für den An- und Verkauf von Fahrzeugen. Laut IVW besuchen über 22 Millionen Personen die Seite pro Monat. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und später von der privaten Beteiligungsgesellschaft Granville Baird Capital Partners teilfinanziert.

EBay wird alle im Umlauf befindlichen mobile.de-Aktien für einen Kaufpreis von rund 121 Millionen Euro in bar übernehmen. EBay geht davon aus, dass die Übernahme geringfügige Auswirkungen auf die Umsätze 2004 haben wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79
  2. (-10%) 53,99€
  3. 15,00€
  4. (-10%) 35,99€

talavietis 08. Feb 2004

Das Slimmste war, das mobile.de kein Geldueberweisung akzeptierte. Arme- wie ich aus...

Deamon 27. Jan 2004

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... Genau deshalb finden 99% der "Verkäufer" ebay...

Netzialist 27. Jan 2004

genau: Gebote sind verbindlich und Garantie gibts keine... Ich glaub ich fang an Autos zu...

Jens 27. Jan 2004

hah, das gleich habe ich mir auch gedacht als ich das eben gelesen habe!

Michael 27. Jan 2004

10 € pro Anzeige...damit haben sie eh die meisten Kunden vertrieben.. ist nun einmal...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /