Abo
  • Services:

Spieletest: Max Payne 2 - Action-Hit nun auch für Konsolen

PlayStation-2- und Xbox-Version auf dem Prüfstand

Kaum ein Action-Spiel begeisterte die PC-Spieler im letzten Jahr so wie Max Payne 2 - trotz geringer Spieldauer und wenig Neuerungen konnte der Titel vor allem auf Grund seiner filmreifen Inszenierung und der düsteren Atmosphäre fesseln. Take 2 hat das Spiel nun auch auf Xbox und PlayStation 2 portiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Inhaltlich hat sich praktisch nichts geändert - wer bisher weder die Story noch das Gameplay von Max Payne 2 kennt, sei auf unseren umfangreichen Test der PC-Version verwiesen, um mehr über den Einsatz der Bullet Time, die grandios präsentierte Story oder die realistische Physik-Engine zu erfahren.

Inhalt:
  1. Spieletest: Max Payne 2 - Action-Hit nun auch für Konsolen
  2. Spieletest: Max Payne 2 - Action-Hit nun auch für Konsolen

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Unterschiede zwischen PC- und Konsolen-Fassungen liegen natürlich vor allem auf technischer Seite - und genau hier hapert es zum Teil leider auch. Während die Xbox-Version dem PC-Pendant noch relativ nahe kommt und man sich an den hübschen Texturen und den detaillierten Charakter-Modellen erfreuen kann, lässt der begrenzte Videospeicher die PlayStation 2 eindeutig an ihre Grenzen stoßen - verwaschene Texturen, wenig Details und ein merkliches Ruckeln bei viel Action auf dem Screen sind die Folge. Zudem nerven auf der Sony-Konsole die langen Ladezeiten - ein Problem, das die Xbox dank Festplatte nicht hat.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Bedienung hingegen ist bei beiden Konsolen sehr gut gelöst: Per Pad wechselt man problemlos die Waffen hin und her, justiert die Kamera oder aktiviert die Bullet Time, auch ein genaues Zielen ist problemlos möglich. Im Vergleich zur PC-Version wurde zudem erstmals auch eine deutsche Synchronisation eingebaut - Spieler können selbst wählen, ob sie sich lieber die englischen Original-Töne oder die deutsche Übersetzung anhören.

Spieletest: Max Payne 2 - Action-Hit nun auch für Konsolen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Hyde 28. Jan 2004

Praxisnäher gehts nimmer :-) . Ich erlebe immer wieder das jemand seinen PC zumüllt...

Knappe 28. Jan 2004

Seit langem besteht die Haupt-Einnahmequelle von ID-Software aus den - hohen...

Captain Code 27. Jan 2004

Aber warum können sie sich alles erlauben? Weil ihre Spiele Megaseller sind und z.T. auch...

Knappe 27. Jan 2004

(..) Praxisferner gehts nimmer. :-) Du solltest in einer Spiele-Hotline arbeiten und...

Knappe 27. Jan 2004

Ich installiere eigentlich relativ viele neue Spiele und das auf verschiedenen PCs mit...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /