Abo
  • IT-Karriere:

Fujitsu entwickelt Brennstoffzellen mit höherer Kapazität

Neues Material erlaubt die Nutzung von höheren Methanol-Konzentrationen

Fujitsu hat ein neues Material für Brennstoffzellen entwickelt, das es erlaubt, Methanol mit einer Konzentration von 30 Prozent zu verwenden. Das Unternehmen verspricht sich davon Brennstoffzellen mit hoher Kapazität und zeigt bereits einen ersten Prototypen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang kommen in entsprechenden Brennstoffzellen fluorierte Polymere als festes elektrolytisches Material zum Einsatz. Diese nehmen jedoch das Methanol zu schnell auf, so dass bei hohen Methanol-Konzentrationen Brennstoff verloren geht. Zudem wird die elektrische Leistung durch eine unerwünschte Reaktion von Methanol und Luft beeinträchtigt.

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Wolfsburg
  2. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Mit dem von Fujitsu jetzt entwickelten neuen Material soll dieser Effekt verhindert und so höhere Methanol-Konzentrationen genutzt werden können. Mit dem "Membrane Electrode Assembly" (MEA) getauften System, das einen festen Kohlenwasserstoff als elektrolytisches Material nutzt, soll sich der Methanol-Crossover-Effekt auf etwa ein Zehntel reduzieren lassen.

Da sich so höhere Methanol-Konzentrationen effizient nutzen lassen, kann die Kapazität von Brennstoffzellen bei gleicher Tankgröße erhöht werden. Mit 300 ml Methanol soll sich ein Notebook auf diese Weise acht bis zehn Stunden nutzen lassen.

Darüber hinaus konnte Fujitsu einen Prototypen auf Basis der neuen Technik mit einer Dicke von nur 15 mm herstellen, der bis zu 15 Watt liefert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

Nameless 01. Mär 2004

www.polyfuel.com Leider nur auf Englisch!

Axel 01. Mär 2004

Hallo Nameless, kannst Du mir einen Link zu dem Startup mit der neuen Membran schicken...

jaydee 01. Feb 2004

Offenbar hast du es einfach nur nicht gecheckt... hatte schon was mit dem Thema zu tun...

jaydee 01. Feb 2004

wieso gecancelt??? Zwischen den Staffeln liegt halt immer eine gewisse Zeit... Wann oder...

Fazerstyle 01. Feb 2004

du bist ja echt n vollhirni ! hast zu allem was zu sagen, aber nix zum thema... du musst...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /