Abo
  • Services:
Anzeige

Toll Collect: Start zum Oktober 2004 angeboten

Konsortium schließt Schadenersatz weiter aus

Das Maut-Konsortium Toll Collect wird Mitte kommender Woche Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) ein Paket mit Startterminen in zwei Phasen und höheren Strafzahlungen für die Lkw-Maut anbieten. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus soll nach dem jüngsten Projektplan am 3. Oktober 2004 eine erste Version starten, bei der ein aktueller Abgleich der Software nicht möglich ist. Zudem soll wegen der Ausfälle die Mautgebühr erhöht werden.

Anzeige

Eine Erhöhung der Mautgebühren sowie eine Erweiterung des Streckennetzes durch neue Autobahnstücke könne dieses starre System noch nicht erfassen. Die voll funktionstüchtige Version könnte nach spätestens einem Jahr in Betrieb gehen. In dieser Zeit sollen dem Bundesamt für Güterverkehr zufolge die Lkw-Bordgeräte bei Routine-Inspektionen umgestellt werden, damit für das Fuhrgewerbe keine Zusatzkosten entstehen.

Wenn Toll Collect den Auftrag behält, ist das Konsortium aus DaimlerChrysler, Deutsche Telekom und Cofiroute dem Focus zufolge bei erneutem Terminverzug zu deutlich höheren Strafzahlungen als den bisher 7,5 Millionen Euro im Monat bereit.

Entgegen jüngsten Äußerungen des Bundesverkehrsministeriums stelle Toll Collect bei den Mautausfällen allerdings klar: "Schadenersatzzahlungen wird es auch in Zukunft nicht geben." Dagegen drängt Stolpes Ministerium Toll Collect zur Aufnahme von Krediten, um die Verkehrsprojekte des Bundes in Höhe von 2,1 Milliarden Euro im Jahr 2004 abzusichern. "Eine Kreditaufnahme durch das Betreiberkonsortium Toll Collect ist der richtige Weg, um eine höhere Neuverschuldung des Bundes zu vermeiden", sagte SPD-Verkehrsexperte Rainer Fornahl.

Wie Focus darüber hinaus in Politik-Kreisen erfuhr, ist eine Erhöhung der Mautgebühren von jetzt 12,4 Cent je Kilometer auf die ursprünglich geplanten 15 Cent je Kilometer im Gespräch, weil das Fuhrgewerbe bis zum Start im Oktober 2004 mehr als ein Jahr kostenlos auf deutschen Autobahnen gefahren ist. So könnten statt rund 3,4 dann über vier Milliarden Euro jährlich in die Staatskasse fließen.

Drastische Unterschiede bei den Strafen zwischen Ausschreibung und Betreibervertrag entdeckte unterdessen CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer. "So war in der Ausschreibung ursprünglich eine Vertragsstrafe von 9,3 Millionen Euro pro Tag vorgesehen, nämlich 1/360 der geschätzten Mauteinnahmen von 3,36 Milliarden Euro pro Jahr", sagte Fischer zu Focus. Ex-Verkehrsminister Kurt Bodewig (SPD) habe sich aber im Herbst 2002 vom Konsortium auf anfangs nur 250.000 Euro Vertragsstrafe pro Tag herunterhandeln lassen. Ab März zahle Toll Collect 500.000 Euro täglich.


eye home zur Startseite
a.haasz 27. Jan 2004

sobald das toll collect system läuft... ---------------------->gemutlichkeit.de ------es...

Toll 27. Jan 2004

Die Verkehrsüberwachung wurde schon erfolgreich an der bayerischen Grenze durchgeführt...

++++++++++++++ 26. Jan 2004

das ist nicht wahr, das konsortium der auftragnehmer hat diese termin vertraglich...

++++++++++++++ 26. Jan 2004

Zudem soll wegen der Ausfälle die Mautgebühr erhöht werden. Zudem soll wegen der Ausfälle...

A. Haasz 26. Jan 2004

In einem Interview im MDR Radio sagte der Vertreter einer Schweizer Firma, die sich an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    sTy2k | 07:34

  2. Re: Icon mit Zahl

    Flyns | 07:34

  3. Re: die liste geht nur bis S

    Kakiss | 07:32

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24

  5. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel