• IT-Karriere:
  • Services:

Plus kontert mit 900-Euro-Notebook

Intel Celeron 2,40 GHz und 30-GByte-Festplatte

Nachdem Aldi-Nord ein Notebook für knapp 1.000 Euro in den Handel gebracht hat, ist nun Plus im Begriff, den Preispunkt noch einmal etwas tiefer zu setzen. Für das ab dem 5. Februar 2004 erhältliche Notebook muss man nur noch knapp 900 Euro zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Gericom gefertigte Hummer 2430e XL ist mit einem Intel Celeron mit 2,40 GHz ausgerüstet und beinhaltet lediglich 256 MByte DDR-RAM. Das mit einem 15-Zoll-Display mit XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel) versehene Gerät arbeitet Hand in Hand mit der auf dem Chipsatz integrierten Intel-Extreme-Grafiklösung zusammen, die bis zu 64 MByte des Hauptspeichers für ihre Zwecke abzweigen kann.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Die von Hitachi stammende Festplatte fasst 30 GByte. Dazu kommt ein Samsung-CD-Brenner, der auch DVDs einlesen kann. CDs werden mit 24facher Geschwindigkeit gebrannt, während CD-RWs mit maximal 10facher Geschwindigikeit wiederbeschrieben werden können. CDs werden mit maximal 24facher Geschwindigkeit gelesen, DVDs mit 8facher Geschwindigkeit.

An Schnittstellen stellt das Gerät gleich fünf USB-2.0-Ports zur Verfügung. Dazu kommen TV-Out, VGA, PS/2, parallel, 56K-Modem V.90, 10/100 MBit LAN und diverse analoge Audio-Ein- und -Ausgänge. WLAN wird nicht mit einer internen Lösung, sondern mit einem USB-WLAN-Stecker realisiert, der nach IEEE 802.11b Bruttodurchsatzraten von 11 Mbps erreicht. Dazu kommen ein PCMCIA-Typ 2-Slot sowie eine Infrarotfernbedienung samt Empfänger zum Steuern von Audio- und Videofunktionen.

Der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 4000 mAh soll bis zu 2,5 Stunden Laufzeit bieten und innerhalb von zwei Stunden wieder aufgeladen sein.

Im Lieferumfang sind WindowsXP Home sowie Nero Express 6.0, PowerDVD 5.0, Microsoft Works 7.0 und eine Notebooktasche enthalten. Das Notebook kommt mit einer Zwei-Jahres-Herstellergarantie zu einem Preis von 899,- Euro ab 5. Februar 2004 in die Plus-Filialen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49 Zoll UHD 489,00€, 55 Zoll UHD für 539,00€, 3.1 Soundbar für 489,00€)
  2. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  3. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  4. 18,00€ (bei ubi.com)

rolli 11. Feb 2004

ihr fachleute, in punkto service kann ich auch eine begebenheit zum besten geben. ich...

Michael 03. Feb 2004

Wie beurteilt ihr den die Grafikkart ebeim Plus laptop ? Bzw. wann können wir denn den...

jag 27. Jan 2004

http://www.no4ed.de/shop/shopfiles/tabellarisch.asp?TID=6XV9O5366UYE&ps=1&CID=10161...

Infinity 26. Jan 2004

Er ist recht schnell und benötigt (in Kombination mit dem Chipsatz) recht wenig Strom...

Joe Average 26. Jan 2004

Ich will jetzt auch keine Lanze für gericom brechen. Aber über Aldi habe ich nur Gutes...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /