Abo
  • Services:

Toshiba baut kompaktes Multi-Chip-Gehäuse

Flaches Multi Chip Package für Speicherchips

Toshiba hat ein neues Multi-Chip-Gehäuse (MCP, Multi Chip Package) entwickelt, das bei einer Höhe von nur 1,4 mm bis zu neun Komponentenschichten unterbringt. Mit der neuen Technik sei es aber auch möglich, Speicherchips mit einer Höhe von nur 70 Mikron zu fertigen - 15 Mikron weniger als bisher.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba schichtet dabei drei Speicherchips sowie drei Trenner übereinander und verspricht so bis zu 50 Prozent weniger Platzbedarf, wobei sowohl SRAM, SDRAM, Pseudo SRAM, NOR Flash Memory als auch NAND Flash Memory verbaut werden kann. Insgesamt sollen so auf 11 mm x 14 mm x 1,4 mm bis zu 776 MBit untergebracht werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Das neue Multi-Chip-Gehäuse soll aber auch den Datentransfer zwischen CPU und MCP durch die Nutzung eines "Triple-Data Bus Systems" beschleunigen. Allerdings unterstützt der Bus bei höchster Geschwindigkeit nur SDRAM und NOR sowie bei mittlerer Geschwindigkeit SRAM und NOR.

Toshiba will das neue Multi-Chip-Gehäuse im Mai 2004 auf dem Markt einführen und fasst dabei vor allem den Markt für mobile Endgeräte ins Auge.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /