• IT-Karriere:
  • Services:

Prince of Persia: Spielbare Demo ist da

Download von etwa 240 MByte

Prince of Persia - The Sands of Time ist zwar in Deutschland bereits seit Dezember 2003 für PC und PlayStation 2 erhältlich, eine spielbare Demo-Version gab es bisher allerdings nicht. Ab sofort können Unentschlossene den Titel mit Hilfe einer Test-Version aber kostenlos anspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Publisher Ubi Soft bietet die Demo-Version allerdings nicht auf der eigenen Homepage an; stattdessen fungieren diverse Online-Magazine als Mirrors. Unter anderem kann das 240-MByte-große Zipfile bei 3dGamers.com heruntergeladen werden.

Prince of Persia - The Sands of Time kann vor allem auf Grund der gelungenen Präsentation überzeugen, aber auch das Gameplay weiß zu gefallen - wenn man denn vor einem immens hohen Schwierigkeitsgrad nicht zurückschreckt. Mehr zu dem Titel im Golem.de-Spieletest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)

Captain Code 24. Jan 2004

Was ist das denn für eine Firmenpolitik, die Demo nach 4 Monaten herauszubringen...

Anonymer Nutzer 23. Jan 2004

dann spielt ma "findet nemo" und ihr lsehr das alles aus einer ganz andren perspektive :P...

maz 23. Jan 2004

wie schon gesagt - die Speicherpunkte sind fair verteilt und als durchschnittlich...

jaja 23. Jan 2004

Was das Speichern nur an bestimmten Stellen angeht: mich hat diese Bevormundung des...

ChristianK 23. Jan 2004

Ich würde sogar noch weiter gehen. Es war für mich das beste Spiel 2003. Spitzengrafik...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /