• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu: Neuer Tablet PC Stylistic ST5010 mit Centrino

Mit Hochleistungsakku acht Stunden Laufzeit versprochen

Fujitsu Siemens Computers hat in Europa nun seinen neuen Tablet PC vorgestellt. Die Stylistic-ST5010-Geräte sind ohne Tastatur konzipiert und mit einem 12,1-Zoll-XGA-Touchscreen-Display (1.024 x 768 Pixel) mit Kunststoffoberfläche ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Stylistic ST5010
Stylistic ST5010
Die mit einem Intel Pentium-M mit 1.0 GHz in der Ultra-Low-Voltage-Ausführung ausgestatteten Tablet-PCs arbeiten mit einem Intel-855GME-Chipsatz, dessen Grafikkern bis zu 64 MByte des Hauptspeichers adressieren kann. Das in einem Magnesium-Legierungsgehäuse untergebrachte Gerät verfügt über 256 MByte DDR333-SDRAM, kann aber dank zweier SO-DIMM-Sockel auf bis zu 2 GByte aufgerüstet werden. Je nach Ausstattung sind die Stylistic-ST5010-Geräte mit einer Festplatte mit Kapazitäten von 40 oder 60 GByte ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. IVU Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. VerbaVoice GmbH, München

Für die Erweiterungen steht ein Type-II-PC-Card-Slot sowie ein Speicherkartensteckplatz für MMC/SD und Memory Stick zur Verfügung. Zur Erhöhung der Sicherheit sollen Knöpfe dienen, die sich mit Zugangscodes belegen lassen - was etwa vermeiden könnte, dass bequeme Angestellte lediglich leicht knackbare Trivialpasswörter einsetzen oder ihre Passwörter vergessen.

Stylistic ST5010
Stylistic ST5010
Je nach Ausstattung ist der Stylistic ST5010 entweder mit Intel PRO/Wireless LAN (IEEE-Standard 802.11b, 11 Mbps) oder 54-Mbps-WLAN-Adapter (IEEE-802.11-b/g) ausgestattet. Im Gerät stecken ferner ein V.90-Modem und ein eingebauter Gigabit-Ethernet-LAN-Adapter.

Die Schnittstellen am Gerät beschränken sich auf zweimal USB 2.0, einmal IrDA 1.1, Firewire400, Audio-Aus- und -eingänge sowie einen Infrarot-Maus- und Tastaturport und einen VGA-Ausgang. Ein optional erhälticher Tablet Dock mit Spannungsversorgung beinhaltet drei USB-Ports, bietet Gigabit-Ethernet, Tonausgänge sowie Platz für ein optisches Laufwerk, einen VGA-Ausgang und Firewire400. Hieran kann man eine Tastatur anschließen, um das in die Dockingstation eingesetzte Display wie einen Desktop zu benutzen. Unterwegs wird mit einer Portfolio-Tasche und einer kabellosen Tastatur Notebook-Feeling erreicht.

Stylistic ST5010
Stylistic ST5010
Das Gewicht des 324 x 220 x 20,9 bis 24,9 mm messenden Gerätes wird mit 1,54 kg angegeben. Der 6Lithium-Ionen-Akku soll bis zu sechs Stunden durchhalten, ein optional erhältlicher Hochleistungsakku bis zu acht Stunden. Auf dem Rechner ist natürlich die Microsoft Windows XP Tablet PC Edition installiert.

Die Tablet-PC-Serie Stylistic ST5010 von Fujitsu Siemens Computers richtet sich hauptsächlich an Kunden, welche die Geräte in vertikalen Märkten einsetzen wollen: etwa im Gesundheitswesen, für Versicherungsmitarbeiter im Außendienst, bei Vertriebsmitarbeitern, zur Lagerverwaltung und für Marktbefragungen.

Stylistic ST5010
Stylistic ST5010
Der Stylistic ST5010 Tablet PC soll ab 2.700,- Euro im Fachhandel erhältlich sein. Neben dem ST5010 sind auch noch weitere Modelle angekündigt, die zur Stylistic-ST501x-Serie gehören, darunter eines mit transmissivem TFT, das sowohl bei Kunst- als auch bei Sonnenlicht genutzt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-15%) 25,49€
  3. 9,49€
  4. (-10%) 53,99€

tiiim 24. Jan 2004

nur das ein tablet pc ja gar kein touch screen hat... tja... da sind wir jetzt aber...

linus 23. Jan 2004

Nicht zu glauben. So wenig Hirn zwischen vermutlich 2 Ohren. Beileid, Linus

Ron Sommer 23. Jan 2004

Stimmt in meinen Augen nicht. Tablet PCs werden sich IMHO dann breit durchsetzen, wenn...

/me 23. Jan 2004

Touchscreens sind garnicht nötig dafür, es gab schon früher schon Lightpens die die...

Ron Sommer 23. Jan 2004

Es macht einfach einen riesigen Unterschied, ob ein Hersteller seine gesamten Kosten...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /