Abo
  • IT-Karriere:

Novell kündigt Beta von GroupWise für Linux an

Auch Novell schließt sich dem Eclipse-Konsortium an

Wie angekündigt baut Novell die Linux-Unterstützung seiner Produkte aus und bietet nun die öffentliche Beta-Version GroupWise 6.5 für Linux an. Zudem schließt sich Novell dem Eclipse-Projekt an.

Artikel veröffentlicht am ,

GroupWise 6.5 für Linux soll im ersten Halbjahr 2004 ausgeliefert werden und dann auch eine direkte Unterstützung für Ximian Evolution und PlugIn-Support für den Instant-Messenger GAIM enthalten.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

GroupWise bietet damit eine Client-Oberfläche für E-Mail, Kalender, Instant Messaging, Kontaktmanagement, Dokumenten-Management und Workflow-Dienste unter diversen Software-Plattformen an, darunter Novell NetWare, Windows NT/2000 und Linux.

Eine öffentliche Beta-Version von GroupWise 6.5 für Linux der Software soll ab 4. Februar erhältlich sein.

Novell kündigte zudem an, sich dem Eclipse-Projekt anzuschließen. Das von IBM initiierte Projekt entwickelt eine freie, erweiterbare und plattformunabhängige Entwicklungsplattform. Neben Novell und IBM sind unter anderem auch Borland, Red Hat, Micro Focus, MontaVista, Ericsson, QNX, SAP und Fujistu an Eclipse beteiligt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

Ozzy 18. Feb 2004

Groupwise war (oder ist) eines der besten Produkte in diesem Segment, hat aber wie alle...

tracer 10. Feb 2004

Wohl eher andersrum, Groupwise wird auf jedenfall weiterentwickelt und X-Evolution als...

MaX 22. Jan 2004

Schau mal hier: http://codeblogs.ximian.com/blogs/evolution/archives/000117.html

Guenhwyvar 22. Jan 2004

Groupwise einfrieren und Evolution Voran treiben!

free-x 22. Jan 2004

Dann sollen die endlich auch native client für Linux rausbringen


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /