Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Version der MultiMediaCard verabschiedet

Größere Busbreite und höhere Taktfrequenzen für schnelle Datenübertragung

Die MultiMediaCard Association hat jetzt die Version 4.0 ihrer Spezifikation für die MultiMediaCard (MMC) verabschiedet. Diese sieht eine höhere Busbreite sowie höhere Taktfrequenzen und zwei Versorgungsspannungen vor, womit sich die MMC ideal für den Einsatz in Mobiltelefonen und Digitalkameras eignen soll.

Anzeige

Die neue Version 4.0 der Spezifikation erweitert den MultiMediaCard-Standard und soll neue Vermarktungsmöglichkeiten insbesondere in den Bereichen Digitalkameras und Mobiltelefone eröffnen. Um einen reibungslosen Übergang von bisherigen Versionen des MMC-Standards zu gewährleisten, sind die neuen Spezifikationen sowohl zu vorhandenen Karten als auch zu Host-Geräten, die MultiMediaCards akzeptieren, abwärtskompatibel.

Die neue Spezifikation sieht unterschiedliche Busbreiten von 1 Bit, 4 Bit und 8 Bit vor, was mehr Designflexibilität sowie eine höhere Datentransfer-Bandbreite erlauben soll. Zudem werden nun Taktfrequenzen von 20 MHz, 26 MHz und 52 MHz erlaubt. So soll sich im Betrieb mit 52 MHz im x8-Bit-Modus eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 52 MByte/s übertragen lassen, rund 20-mal mehr als aktuell.

Zudem sieht die neue MMC-Spezifikation als erster Standard für Speicherkarten mit kleinem Formfaktor den Betrieb mit 3,3 V und 1,8 V vor. Die 1,8-V-Kompatibilität ist vor allem für den Einsatz in Mobiltelefonen wichtig.

An der Entwicklung der MMC-Spezifikation 4.0 haben unter anderem Nokia, Hewlett-Packard, Renesas Technology, Samsung Electronics, Infineon Technologies Flash, Micron Technology und SanDisk mitgewirkt. Die Spezifikationen sollen MMCA-Mitgliedern ab Ende Januar kostenlos zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
bw 01. Mär 2004

Mal abgesehen von der Rechtschreibung, was haltet Ihr von der Karte? Wird sie diese...

Martin 23. Jan 2004

Nein, "heißen" ist völlig korrekt!? Martin

Double-J 22. Jan 2004

Nene..."heißen" wird nach wie vor mir "ß" geschrieben. Nur bei kurzenb Vokalen kommt das...

Mad.Machine 22. Jan 2004

Was manche Leute doch echt Langeweile haben und den Golem-Redakteuren ewig kleinste...

Andreas 22. Jan 2004

20-mal mehr? Abgesehen, dass es korrekt "20 Mal mehr" heißen muss, ist hier wohl "20 mal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Bertrandt Services GmbH, Weil im Schönbuch bei Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  2. 1,99€
  3. (-90%) 0,80€

Folgen Sie uns
       


  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Rechtschreibfehler in der Überschrift "HD...

    Schattenwerk | 10:14

  2. Re: Im stationären Handel

    Kenntril | 10:13

  3. Einfach abartig

    FrankGallagher | 10:13

  4. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    CopyUndPaste | 10:11

  5. Re: Gekauft!

    Jolla | 10:11


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel