Abo
  • Services:
Anzeige

Epson: 4.800-dpi-Scanner und Fotodrucker mit acht Farben

Stylus Photo R800 und Epson Perfection 4870 neu im Sortiment

Epson hat mit dem Perfection 4870 Photo einen neuen Flachbettscanner mit 4.800 x 9.600 dpi vorgestellt, der sich nach Herstellerangaben schon für professionelle Anwendungen eignen soll. Dazu kommt ein neuer A4-Fotodrucker namens Epson Stylus Photo R800, der mit acht separaten Tintentanks aufwartet.

Anzeige

Der Epson Stylus Photo R800 arbeitet mit einer nach dem Herstellerversprechen besonders lichtechten Pigmenttinte, die neben den neuen Farben Rot und Blau mit einem ebenfalls als Flüssigkeit aufgetragenen Gloss-Optimizer aufwartet, der Ausdrucke brillieren lassen soll. Die Lichtechtheit beträgt demnach bis zu 100 Jahre. Das Gerät erreicht hochgerechnet bis zu 5.760 x 1.440 dpi und erzielt eine Tintentröpfchen-Größe von minimal 1,5 Pikolitern.

Das randlos druckende Gerät ist mit einer USB-2.0- und einer FireWire-Schnittstelle ausgestattet. Im Einfarbdruck sollen bis zu 17 Seiten pro Minute ausgeben werden. Im Farbdruck sollen es bis zu acht Seiten pro Minute sein. Ein 10x15-Foto soll in knapp 40 Sekunden vorliegen, während ein DIN-A4-Foto unter 70 Sekunden brauchen soll.

Epson Stylus Photo R800
Epson Stylus Photo R800

Das nach Angaben von Epson schon im Handel verfügbare Gerät soll 399,- Euro kosten.

Der Flachbettscanner Epson Perfection 4870 Photo mit 4.800 x 9.600 dpi erreicht eine optische Dichte von 3,8 D. Der Scanner kann auch Negativ- und Diafilme einscannen. Drei vorwählbare Modi bieten eine Kornreduzierung wie ein mehrstufiger Diffusor. Das ermöglicht es, von kleinen Ausschnitten zur anschließenden Vergrößerung zu scannen. Da in manchen Fällen die Körnung allerdings erwünscht sein mag, gewährt der Epson Perfection 4870 Photo dem Benutzer die künstlerische Freiheit, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

Eine Bildverarbeitung zur Beseitigung von Staub, Kratzern, Rissen und Knicken ist ebenfalls integriert. Mittels einer so genannten "Defect Map" werden physikalische Fehler und Bildrauschen mit zwei Leuchten lokalisiert und dann korrigiert.

Für eine DIN-A4-Seite mit 300 dpi soll das Gerät ca. 20 Sekunden brauchen, während man für einen Scan eines 35-mm-Dia-Films bei 2.400 dpi rund 66 Sekunden warten muss. Ein 35-mm-Negativfilm benötigt bei gleicher Auflösung rund 180 Sekunden. Man kann in einem Durchgang bis zu 24 Bilder vom 35-mm-Film, acht Bilder von 35-mm-Dias, drei 6x12-cm-Bilder im 120/220-Filmformat oder zwei 4x5-Zoll-Großformat-Bilder einscannen.

Das Gerät ist mit einer USB-2.0- und einer IEEE-1394-FireWire-Schnittstelle ausgerüstet und wird mit der SilverFast-SE6-Scanning- und Imaging-Software sowie Adobe Photoshop Elements 2.0 ausgeliefert.

Anfang Februar 2004 soll der Epson Perfection 4870 Photo für 499,-Euro auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
c.b. 22. Jan 2004

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich meine, dass wir damals (1990) in der...

Banause 22. Jan 2004

Hi mumpitz. Dafür haben die canon drucker nen höheren tintenverbrauch..... Gruss, Banause

mumpitz 22. Jan 2004

Farbdichte (D) logarithmische Maßzahl für den Anteil des nicht zurückgeworfenen Lichts...

mumpitz 22. Jan 2004

Wenn man wie Epson sich durch Titentanks finanziert macht man mit 8 Farben sicher mehr...

dulux 22. Jan 2004

Was ist mit "3,8 D" gemeint? Das Teil ist schon interessant, aber der Preis... Gruß Dulux



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  2. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  3. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  4. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  5. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel