Abo
  • Services:

Pentium 4 mit 3,4 GHz erhältlich - auch als Extreme Edition

Bereits vor der offiziellen Ankündigung im Handel gelistet und verfügbar

Von Intel noch nicht offiziell angekündigt, aber von einigen Händlern bereits als verfügbar gelistet ist das neue Pentium-4-Topmodell mit 3,4 GHz. Auch dessen Extreme-Edition-Ausführung mit größerem Cache ist bereits erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide passen in für die hohe Taktrate geeignete Pentium-4-Mainboards mit Sockel478 und sind mit dem bekannten Northwood-Kern sowie 800 MHz Systembus (200 MHz x 4 Pipelines) ausgestattet. Während der Pentium 4 mit 3,4 GHz mit 512-KByte-Level-2-Cache ausgestattet ist, verfügt der deutlich teurere Pentium 4 Extreme Edition mit 3,4 GHz zusätzlich über den von den Xeon-Prozessoren bekannten 2-MByte-Level-3-Cache, der für mehr Geschwindigkeit sorgen soll.

Der 3,4-GHz-Pentium-4-Prozessor wird laut Golem.de-Preisvergleich markt.golem.de seit kurzem bei zwei Händlern für einen Preis zwischen 445,- und rund 480,- Euro gelistet, bei zweien davon ist er bereits verfügbar. Den 3,4-GHz-Pentium-4-EE-Prozessor führen nur zwei Händler, diese wollen ihn aber ebenfalls beide verfügbar haben - für stolze Preise von 999,- bzw. 1.050,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Jesus 24. Jan 2004

Ich frage mich mal wieder, wer 1000€ für den 3,4 EE ausgibt, denn im Preis-Leistungs...

lebenimether 23. Jan 2004

nein der UltraSparc wird in den USA hergestellt, steht drauf :)

WP 22. Jan 2004

tja und du glaubst das die CPU´s nicht in taiwan hergestellt wird??? naja wunschdenken...

lebenimether 22. Jan 2004

du hast keine Ahnung von Computern, lerne erstmal andere Rechnerarchitekturen kennen...

erzteufele 22. Jan 2004

*lol* was meinsten 286, 386 oder 486 *lol* naja viel spass arbeiten kannste damit zwar...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /