• IT-Karriere:
  • Services:

MicroLink dLAN Audio - Audiodaten übers Stromnetz verteilt

Develo ermöglicht Musik- und Sprachübertragung über In-House-Powerline

Mit ihrem HomePlug-Adapter MicroLink dLAN Audio können erstmals Computer, HiFi-Anlagen, Mikrofone und Aktivboxen über das Stromnetz und somit ohne weiteres Verlegen von Kabeln miteinander verbunden werden. Die Audiodaten werden im MP3-Format übertragen, wobei dLAN Audio sowohl einen Decoder als auch einen Encoder enthält und sich somit auch ohne PC mit zwei Adaptern ein Audionetzwerk aufbauen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

dLAN Audio
dLAN Audio
Jeder dLAN-Audio-Adapter verfügt über mehrere analoge und digitale Audio-Anschlüsse: Line-In (2 x Cinch), Line-Out (2 x Cinch), 1 x Klinke für Aktivboxen, 1 x Mikrofon-Eingang, SPDIF In (1 x Cinch) und SPDIF Out (1 x Cinch). Darüber hinaus befinden sich zwei Funktionstasten an den direkt in die Steckdose zu steckenden dLAN-Audio-Adaptern; einer zum Umschalten zwischen Empfangen (Decoder) oder Senden (Encoder), ein weiterer zur Kanalwahl aus vier Kanälen. Werden beide Tasten zusammen gedrückt, stellt sich der Adapter auf seine Fabrikeinstellung zurück.

Inhalt:
  1. MicroLink dLAN Audio - Audiodaten übers Stromnetz verteilt
  2. MicroLink dLAN Audio - Audiodaten übers Stromnetz verteilt

Wird ein dLAN-Audio-Adapter als Sender genutzt und eine analoge oder digitale Audioquelle angeschlossen, werden deren Audiodaten als MP3 mit 192 kbps und 44,1 kHz kodiert und über das Stromnetz an andere dLAN-Audio-Adapter übertragen. So kann etwa die Stereoanlage genutzt werden, um Musik für entfernte Aktiv-Lautsprecher bereitzustellen. Auch die Anbindung der Rücklautsprecher eines Raumklangsystems scheint damit realisierbar.

dLAN Audio
dLAN Audio
Die auf Empfang geschalteten dLAN-Audio-Adapter können auch per PC mit Daten gefüttert werden - der Anschluss des PCs ist dabei nicht nur mittels dLAN-Audio-Adapter über die Soundkarte, sondern auch per normalem HomePlug-Ethernet-Adapter möglich. Die dLAN-Audio-Adapter können über das Stromnetz MP3-Stereo-Streams in hoher Qualität mit maximal 192 kbps und 44,1 kHz empfangen. Devolo liefert spezielle Plug-ins für Winamp und den Windows Media Player mit, um die heimische Musiksammlung und Internet-Radio per HomePlug-Ethernet-Adapter über bis zu vier verschiedene Kanäle ins private Stromnetz zu speisen. Dank der Plug-Ins sollen alle Audioformate auf den Adapter gestreamt werden können, da diese rekodiert und als Stereo-MP3 mit 192 kbps gesendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
MicroLink dLAN Audio - Audiodaten übers Stromnetz verteilt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Hans 27. Feb 2004

Ein Widerstandsmeßgerät legt man NIEMALS an Spannung, schon gar nicht absichtlich. Was...

Michael 23. Jan 2004

Hallo, genau das frag ich mich auch: Wie kann ich den mp3-Server fernsteuern. Guckst Du...

? 22. Jan 2004

Wer hat was von hochfrequenten signalen gesagt? Da nur Audio übertragen wird, kann es...

Jimbo 22. Jan 2004

Ich arbeite in einem Raum und ein anderer hört zwei Räume weiter Musik. Oder kannst Du...

Jimbo 22. Jan 2004

Wen juckts ob Du wegen so einem Schmarren traurig bist? Wenn jemand so ein Käse schreibt...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /