• IT-Karriere:
  • Services:

Mathematica nutzt AMDs 64-Bit-Prozessoren

Spezielle Version von Mathematica 5 für AMD64 erschienen

Wolfram Research bietet eine spezielle Version von Mathematica und gridMathematica für Linux auf AMD64-Systemen an. Die spezielle, auf AMDs 64-Bit-Prozessoren zugeschnittene Software soll vor allem bei wissenschaftlichen und technischen Berechnungen rund 50 Prozent schneller sein als eine normale Linux-Version.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei soll vor allem der erweiterte Adressraum der 64-Bit-Architektur zum Tragen kommen, eine Veränderung der eigentlichen Mathematica-Applikationen aber nicht notwendig sein.

Stellenmarkt
  1. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  2. Verbraucherzentrale NRW e.V., Düsseldorf

Für besondere Ansprüche bietet sich zudem gridMathematica für AMD64 an, mit dem die Berechnungen auf einem Cluster ausgeführt werden können. Wolfram Research bietet seine Software aber auch für andere 64-Bit-Plattformen wie HP Tru64 Unix, HP-UX, Sun Solaris, IBM AIX, Linux für Itanium und Linux Alpha an.

Mathematica 5 für AMD64 ist ab sofort für 3.135,- US-Dollar zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 13,29€

Lars Hohmuth 29. Jan 2004

Das ist anscheined beim Posten unter den Tisch gefallen. Im Englishen Original auf...

Kevin 21. Jan 2004

Ganz Deiner Meinung! Ist mir auch aufgefallen. Da stimmt was im Artikel nicht... Gruß, Kevin

dobs 21. Jan 2004

....genau das hab ich auch gedacht, als ich das gelesen habe......und kann mich deiner...

_ 21. Jan 2004

Tut mir leid, aber das ergibt keinen Sinn: "Die spezielle, auf AMDs 64-Bit-Prozessoren...


Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /