Abo
  • IT-Karriere:

SCO verklagt Novell

Novell wegen übler Nachrede und Verleumdung verklagt

Auf seinem Feldzug gegen Linux hat SCO nun ein neues Ziel ins Visier genommen und verklagt Novell wegen übler Nachrede. Novell versuche, SCO an der Ausübung seiner Rechte in Bezug auf Unix und UnixWare zu behindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Konkret wehrt sich SCO gegen die von Novell erhobenen Urheberrechtsansprüche an Unix, die Novell auch beim United States Copyright Office registriert hat sowie Novells öffentliche Aussagen, dass nicht SCO, sondern Novell die Urheberrechte an Unix besitze. Auch habe Novell arglistig versucht, SCO daran zu hindern, seine Urheberrechte durchzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Zudem habe Novell versucht, mit falschen Aussagen zu erreichen, dass Kunden wie auch potenzielle Kunden keine Geschäfte mit SCO machen. Novells Behauptungen hätten dabei irreparablen Schaden in Bezug auf SCOs Urheberrechte, Geschäft und Reputation verursacht, so SCO.

SCO hat daher vor dem Utah State Court in Salt Lake City zunächst eine einstweilige Verfügung gegen Novell beantragt. Zudem verlangt SCO, dass Novell alle fälschlicherweise registrierten Urheberrechte an SCO überträgt.

Die beiden Unternehmen streiten über die Auslegung der Kaufverträge, die einst SCO und Novell geschlossen haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Scratchy 27. Feb 2004

Ich habe irgendwie das gefühl das SCO eine ABM für Anwälte veranstaltet :) Die sollen...

NoName 22. Jan 2004

Nachrichten aus dem Jahr 2005: SCO verklagt SCO Wie aus Insiderkreisen jetzt bekannt...

Kowalski 21. Jan 2004

Zumindest hat es dem Aktienkurs von SCO nicht geschadet, sodaß man davon ausgehen kann...

Beobachter 21. Jan 2004

Hey Leute, ich glaube Ihr verkennt das was SCO macht. Die sind mitnichten dumm. Unix...

JTR 21. Jan 2004

An SCO kann man gut die Wirkung von Koks veranschaulichen. Hat doch auch ihr gutes, dass...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /