Yahoo gründet eigene Forschungsabteilung

Grundlagenforschung für künftige Suchtechnologien

Yahoo gründet mit den Yahoo Research Labs eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Diese soll unter anderem neue Techniken und Lösungen für bezahlte Einträge in Suchmaschinen, Web-Suche und andere vertikale Geschäftsbereiche und Plattformen entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Leiter von Yahoos neuer Forschungsabteilung wird Dr. Gary William Flake, der bei Yahoo die Position des "Principal Scientist" innehat und zuvor als Chief Science Officer für Overture arbeitete und dort Overture Research gründete. Overture war im Juli 2003 für rund 1,6 Milliarden Euro von Yahoo übernommen worden.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  2. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Zu den Kernaktivitäten im Forschungsbereich bei Yahoo sollen vor allem Methoden maschinellen Lernens, statistisches Data-Mining und effiziente Algorithmen zählen. Dabei soll sich Yahoo Research vor allem auf langfristige strategische Projekte und Grundlagenforschung konzentrieren. Auch Technologieevaluierung und -transfer sowie kurzfristige Projekte, die schnell neue Umsätze versprechen, stehen auf der Agenda.

Andere Unternehmen im Bereich Suchtechnologien, wie beispielsweise Google, beschäftigen schon seit längerem eigene Forschungsabteilungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


UT 26. Jan 2004

Wenn ich also noch weiter in die Breite gehe und den ganzen Tag Zeug mit wenig Tiefgang...

CKNY 25. Jan 2004

Dieser Begriff wird auch gerne bei Portals verwendet: - vertikales Portal = z.B. alles...

BWL-newbee 20. Jan 2004

Kann mich mal jemand aufklähren was vertikale Geschäftsbereiche sind... ?? ...und was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
    Einsparverordnungen
    So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

    Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "natioale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /