• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts kostenloses Sicherheits-Tool in deutscher Sprache

Baseline Security Analyzer sucht nach Sicherheits-Patches, zeigt Konfiguration

Nachdem Microsoft im April 2002 den Baseline Security Analyzer veröffentlichte, ist das Sicherheits-Tool nun seit Januar 2004 auch endlich in deutscher Sprache erhältlich. Durch die Sprachenunterstützung lässt sich das Werkzeug nun ohne Einschränkungen mit deutschsprachigen Microsoft-Produkten einsetzen. Das Tool informiert über offene Sicherheitslücken in verschiedenen Microsoft-Produkten und gibt Empfehlungen für Sicherheitseinstellungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Baseline Security Analyzer (MBSA) 1.2 bietet eine grafische Oberfläche zur Anzeige der Ergebnisse und gibt Empfehlungen zu Sicherheitseinstellungen. Leider verweist die deutschsprachige Version von MBSA weiterhin auf die englischsprachigen Beschreibungen zu Patches oder Ähnlichem. Das Tool MBSA funktioniert nur mit Windows 2000, XP oder Windows Server 2003, kann aber über ein Netzwerk auch Maschinen mit Windows NT 4.0 auf Sicherheitslecks überprüfen. Für den Einsatz der Software muss man mit Administratorrechten angemeldet sein.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Der Baseline Security Analyzer soll auf bekannte, nicht geschlossene Sicherheitslücken hinweisen, aber auch Empfehlungen geben, wie die Sicherheitseinstellungen eines Systems verbessert werden können. Das Tool überprüft fehlende Sicherheits-Patches für Windows NT 4.0, 2000 sowie XP, für Windows Server 2003 und für den Internet Explorer ab der Version 5.01. Außerdem werden fehlende Patches und Sicherheitseinstellungen der Programme Internet Information Server 4.0/5.0, SQL Server 7.0/2000 sowie Office 2000, 2002 und 2003 überprüft, sofern diese installiert sind.

Microsoft bietet den Baseline Security Analyzer 1.2 in deutscher Sprache kostenlos als 2-MByte-Archiv zum Download an. Er lässt sich auf Systemen mit Windows 2000 und XP sowie den Windows Server 2003 installieren und ausführen. Neben der Maus-Bedienung stehen zahlreiche Kommandozeilen-Parameter zur Wahl, die Microsoft in einem dazugehörigen englischsprachigen Knowledge-Base-Artikel erläutert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 388,95€
  2. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  3. ab 84,90€ auf Geizhals
  4. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)

nurb 26. Jan 2004

Nur mal so ne Frage am Rande. Hast du die Payback-Karte einer bekannten Warenhauskette...

nurb 26. Jan 2004

Hallo georg, Keine Ursache. Ich sollte dazu noch etwas sagen. Kauf dir keinen Rechner mit...

georg 26. Jan 2004

Hi Nurb, danke für die Aufklärung, dann spricht ein wichtiger Grund weniger gegen XP...

nurb 25. Jan 2004

Hallo georg, Ich kenne diese Horror-Berichte aus den Mags. Mumpiz. Typisch schlecht...

georg 25. Jan 2004

Hi nurb! Das ist vollkommen richtig, den aktuellen Stand kenne ich nicht - ich hatte mich...


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

    •  /