Erster DNS-Rootserver in Deutschland

Rootserver von eco und DENIC spiegelt den K-Rootserver in London

Die DENIC eG beteiligt sich zusammen mit dem eco Forum e.V. an der Einrichtung und dem Betrieb eines Nameservers in Frankfurt am Main, der eine exakte Kopie des K-Rootservers in London darstellt. Damit sollen die Antwortzeiten bei DNS-Anfragen verkürzt und für eine höhere Autonomie des deutschen Internet gesorgt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl diese Kopie als auch die K-Rootserver in London und Amsterdam werden von RIPE NCC betreut. Die DENIC sorgt für den netztechnischen Zugang und sponsert die benötigte Hardware, während eco die Örtlichkeiten zur Verfügung stellt und für einen Vor-Ort-Service rund um die Uhr Sorge trägt.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Digitale Transformation (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  2. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
Detailsuche

Auf den DNS-Rootservern sind die technischen Information über die Institutionen gespeichert, die für die Verwaltung der einzelnen Top Level Domains zuständig sind. In Deutschland sind dies die DENIC und die von ihr betriebenen autoritativen .de-Nameserver.

Der Rootserver in Frankfurt soll die Antwortzeiten bei DNS-Anfragen für alle direkt an den DE-CIX angeschlossenen Anwender senken und dafür sorgen, dass das deutsche Internet auch bei einer länger andauernden Isolation weiter funktioniert, da die DNS-Information jetzt an zentraler Stelle innerhalb des deutschen Internets verfügbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Daniel 21. Jan 2004

Ach die stehen in im Rotlichviertel? Interessant!

Amsterdamer 21. Jan 2004

... nee, eingemeindet.

andy 21. Jan 2004

infos Rot-Servers: http://www.root-servers.org/

Jomo 21. Jan 2004

...in der Schweiz wären die DNS-Antworten aber langsamer ;-) Gruss, Jomo.

Anonymer Nutzer 20. Jan 2004

Keine "Angst", ist wahrscheinlich in Arbeit. Duke.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /