Abo
  • Services:
Anzeige

Unkontrollierte Weitergabe von Kunden- und Verbraucherdaten?

Anzeige

Die Sorge über die Sammelwut der Unternehmen hat laut den Verbraucher- und Datenschützern einen realen Hintergrund: Informationen über Kunden und Verbraucher sind bares Geld wert - und könnten Verbrauchern gleichzeitig teuer zu stehen kommen. Die Möglichkeiten der modernen Datenverarbeitung würden manche Branchen dazu verleiten, wirtschaftliche Risiken völlig minimieren zu wollen. Zentrale Datenbanken der Versicherungs- und Kreditwirtschaft würden deshalb jedes abweichende Verhalten festhalten und schon Bagatellen können noch nach Jahren zur Benachteiligung von Kunden führen.

Datenschutzrecht habe mit dieser Entwicklung nicht Schritt gehalten. Anstatt das Bundesdatenschutzgesetz immer komplizierter zu verästeln, sollte der Gesetzgeber das Datenschutzrecht gezielt in drei Punkten schnell und wirkungsvoll verbessern, so VZBV und ULD: 1.) Kundendaten, die nicht zum Zweck der Vertragserfüllung genutzt werden, müssten künftig von der Einwilligung des Betroffenen abhängig sein. 2.) Den Datenschutzkontrollinstanzen müssten wirksame Instrumente wie die Untersagung rechtswidriger Datenverarbeitung und deren Durchsetzung in die Hand gegeben werden und 3.) Unternehmen, die mit Kundendaten korrekt umgehen, müsse durch die Instrumente Datenschutzaudit und Datenschutzgütesiegel ein Anreiz und ein Wettbewerbsvorteil geboten werden.

Bäumler und Müller riefen die Verbraucher zu mehr Vorsicht beim Umgang mit ihren Daten auf. "Man kann im Internet einkaufen, ein Handy haben und Tickets online buchen und trotzdem eine Menge zum Schutz der eigenen Daten unternehmen", so Helmut Bäumler. Passenderweise versprechen VZBV und ULD in ihrem gerade erschienenen, ersten gemeinsamen Buch Verbrauchern "99+1 Beispiele zu Ihrem Datenschutz". Auch Unternehmen sollen in dem 167-Seiten-Buch Tipps finden, wie das BDSG in der Praxis umzusetzen ist. Kostenlose Anleitung zum "Selbstdatenschutz" finden sich allerdings auch auf der ULD-Website.

 Unkontrollierte Weitergabe von Kunden- und Verbraucherdaten?

eye home zur Startseite
Skewler 21. Jan 2004

Tumbes Volk passt besser *g* Wissen ist Macht und das rafft der "Pöbel" halt nicht...

jaja 20. Jan 2004

"Pöbel" würde ich die breite (und zugegebenermaßen auch sehr stumpfe) Masse zwar nicht...

antigen 20. Jan 2004

ein weiterer grund payback und ähnlichen dreck strikt abzulehnen - schlimm, das der...

mcr42 20. Jan 2004

was drin steht und was sie draus machen sind zweierlei Dinge. Abgesehen davon, daß sich...

CK (Golem.de) 20. Jan 2004

Hups, das sollte da gar nicht stehen, weils das Jahr im eigentlichen Zitat gar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  4. Deutsche Post DHL Group, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: 3D-gedruckte Objekte würden Menschen...

    Youssarian | 05:08

  2. Re: Re:ichweite

    GenXRoad | 05:03

  3. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  4. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  5. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel