Abo
  • Services:

Mehr Datenschutz bei standortbezogenen Diensten

Standortbezogene Dienste lassen sich mit Lucent-Technik konfigurieren

Die Lucent-Tochter Bell Labs stellte ein so genanntes Privacy-Conscious Personalization (PCP) Framework vor, um den Datenfluss von standortbezogenen Diensten (Location-Based-Services) bei Mobiltelefonen oder PDAs zu bestimmen. So sollen Handy- und PDA-Nutzer künftig festlegen können, unter welchen Umständen sie von anderen Personen geortet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

So bestimmt das PCP-Framework, welche Nutzer, Gruppen oder Geschäftspartner was für Informationen über den eigenen Standort erhalten. Daher ist es etwa möglich, dass ein Außendienstmitarbeiter seiner Firma den aktuellen Aufenthaltsort mitteilt, was nach Feierabend aber deaktiviert wird. Als weiteres Einsatzfeld betrachtet Bell Labs die Möglichkeit, Geschäftspartner zwar über den eigenen Standort zu informieren, dies aber nur mit einer Genauigkeit von bis zu rund 16 km zu tun. Damit weiß der Geschäftspartner zwar, dass sich etwa ein Vertreter in der Nähe aufhält, kann aber nicht ohne weiteres in Erfahrung bringen, welchen Mitbewerber er gerade besucht.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Ein weiteres Einsatzfeld des PCP-Framework stellt für Bell Labs die Belieferung von Werbebotschaften dar. So sollen Werbeempfänger bestimmen können, unter welchen Umständen Werbeversender die Position mitgeteilt bekommen. Ein mögliches Szenario: Über einen Gutschein seines Lieblings-Cafés will man nur am Wochenende informiert werden und auch nur, wenn man sich in der Nähe einer Filiale befindet und nur dann erhält der Werbeversender die aktuelle Position.

Das PCP Framework soll Netzbetreiber in die Lage versetzen, verschiedene Voreinstellungen für die Nutzer anzubieten, welche diese bequem aufrufen können. Dabei sollen mehrere Standard-Voreinstellungen verwendet werden, um den Konfigurationsaufwand für den Anwender zu verringern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Nifty 20. Jan 2004

von mir bekähme der postwendend einen unterlassungserklärung zugestellt. was die für...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /