Abo
  • Services:

Logitech mit neuem Rekordergebnis - EyeToy sei Dank

Sparkurs zeigt Wirkung

Einmal mehr Grund zur Freude für das Schweizer Unternehmen Logitech: Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte man den Reingewinn im Vergleich zum Vorjahr um 65 Prozent auf 66,8 Millionen US-Dollar steigern. Großen Anteil daran hatte vor allem die PlayStation-2-Kamera EyeToy, die von Logitech gefertigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch beim Umsatz konnte man kräftig zulegen - mit 410 Millionen US-Dollar lagen die Verkäufe gut 16 Prozent über denen des Vorjahres.

Neben EyeToy trugen vor allem wie gewohnt Tastaturen, Mäuse und Game-Controller zu dem guten Ergebnis bei. Zudem zeigt der Sparkurs Wirkung: Nachdem man 2003 die eigene Prognose verfehlte und sich ungewohnt starkem Wettbewerb ausgesetzt sah, wurden umfassende Verbesserungen der Logistik und eine gründliche Überarbeitung des Produkt-Portfolios in die Wege geleitet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€

buzz 20. Jan 2004

Die ist meines Wissens nur mit der PS2 nutzbar......

onkel_tom 20. Jan 2004

Hallo hat zufälligerweise wer ne ahnung welchen treiber die cam benutzt?


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /