• IT-Karriere:
  • Services:

Sun fällt vom Glauben ab und geht auf Microsoft zu

Windows-Zertifizierung für x86-Hardware

Wie Infoworld unter Berufung auf Sun-Manager Larry Singer berichtet, will Sun künftig seine x86-basierte Hardware von Microsoft auf Windows-Betriebssysteme zertifizieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die massive Kehrtwende, die Sun damit vollzieht, kommentierte Larry Singer gegenüber Infoworld mit einer Abkehr des religiös anmutenden Kreuzzuges gegenüber Microsoft. Man wolle verkaufen, was die Leute kaufen wollen.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. IKOR AG, Essen, Hamburg

Sun hat keine Pläne, selbst Windows-Betriebssysteme zu verkaufen - die Zertifizierung soll Suns Kunden die Möglichkeit bieten, neben Solaris und Linux auch Windows auf Sun-Hardware laufen zu lassen. Microsoft würde dann auch Support-Anfragen von Sun-Kunden entgegennehmen, so Singer.

Sun will eine Microsoft-Zertifizierung für seine x86-basierte Produktpalette inklusive der Opteron-Systeme. Auch die Xeon-Systeme wie das Sun V60 und V65 sollen eine entsprechende Freigabe erhalten. Wann dies geschehen wird, konnte Singer alllerdings nicht sagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Widder 21. Jan 2004

Danke für diesen exzellenten und intelligenten Beitrag. (Danke auch für die...

Pia Klick 20. Jan 2004

Widder hat meiner Meinung nach recht. Seine Analogie zum Dritten Reich ist ebenfalls...

Widder 20. Jan 2004

[..] Dir ist vermutlich nicht vollständig bekannt, daß Bill Gates mit Frau Hubbard [1...

c.b. 20. Jan 2004

Hmmmm... Vielleicht hat *Widder* das Ganze ja etwas zu radikal formuliert. Aber.... Hat...

Capt. Kork 20. Jan 2004

Hast du schon deine eigene Sekte gegründet? Kann man da noch mitmachen? Wann plant ihr...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /