PowerDVD für Unterhaltungselektronik fertig

Nur für Hersteller von PC-basierten Set-Top-Boxen gedacht

Nachdem bereits Intervideo die LinDVD getaufte Linux-Version seiner bekannten DVD-Wiedergabe-Software WinDVD für PC- und Unterhaltungselektronik-Hersteller anbietet, folgt nun auch Konkurrent Cyberlink. Die Linux-Version von PowerDVD ist jedoch ebenfalls nur für Hersteller verfügbar und kann nicht direkt von Endkunden erworben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerDVD Linux ist ausschließlich an Hersteller von x86-basierten Set-Top-Boxen gedacht. Die DVD-Abspielsoftware soll kompatibel zum Linux-Kernel ab Version 2.3x sein und eine Dolby-Digital-DVD-Wiedergabe in hoher Qualität bieten. Die weiteren Systemvoraussetzungen für PowerDVD Linux gibt Cyberlink wie folgt an: mindestens ein 450-MHz-Pentium-II-Prozessor, MMX-Unterstützung, 32 MByte Arbeitsspeicher, 20 MByte Festplattenplatz, eine Soundkarte mit Linux-Treibern und ein Grafikbeschleuniger mit SDL und optionaler XvMC-Unterstützung.

Linux-Fans brauchen sich - wie bei LinDVD - derzeit keine Hoffnungen auf ein einzeln erhältliches PowerDVD für Linux-PCs zu machen. Eine Kaufversion ist Cyberlink zufolge nicht geplant. Zwar gibt es freie DVD-Wiedergabe-Software für Linux, doch ist diese meist gezwungen, den DVD-Kopierschutz CSS zu umgehen und ist damit nicht konform zum neuen deutschen Urheberrecht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

monkman 19. Jan 2004

ich wüßte wer ein interesse daran haben könnte, dass unter linux die dvd's nur "illegal...

Frank 19. Jan 2004

Es ist mir völlig unverständlich warum eine Firma die ein Produkt zur Marktreife...

Flo 19. Jan 2004

Sie müssten es ja nicht einmal in Geschäften etc. verkaufen - zum (kostenpflichtigen...

chodo 19. Jan 2004

Warum zum Teufel verkaufen die soetwas nicht ganz normal?!! Wollen die gar nicht, dass...

CK (Golem.de) 19. Jan 2004

Das gibt Cyberlink so an, habe nur das "ab Version" vergessen. Danke für den Hinweis...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /