• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN-MP3-Player auch von Netgear

Gerät spielt MP3- und WMA-Musiksammlung auch per Ethernet ab

Nach Linksys und SMC bietet nun auch der Netzwerk-Hardware-Hersteller Netgear einen eigenen WLAN-MP3-Player: Der an die Stereoanlage anzuschließende MP101 spielt digitale Musik und Internetradio überall in der Wohnung über ein drahtloses Netzwerk ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie bei Geräten dieser Art üblich, dient dabei ein PC im Heimnetzwerk als Musikzentrale. Zugriff auf die Musiksammlung erlangt der Netgear MP101 entweder verkabelt per 10/100-Mbps-Ethernet oder drahtlos mittels verschlüsselbarer (64/128 Bit WEP) 11-Mbps-WLAN-Anbindung (IEEE 802.11b).

Stellenmarkt
  1. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  2. SySS GmbH, Tübingen

Das Gerät versteht sich dabei auf MP3-Dateien auch mit variabler Bitrate sowie WMA8- und WMA9-Audiodateien, wobei eine Datenrate von 320 Kbps nicht überschritten werden darf. Auch MP3-Streams können wiedergegeben werden. Laut Netgear lässt sich das Gerät per Firmware-Upgrade auch um Unterstützung für zusätzliche Formate erweitern, bis jetzt wurde aber in dieser Hinsicht noch nichts Konkretes angekündigt.

Netgear MP101
Netgear MP101

Nötig für den Betrieb des MP101 ist eine Software, welche die Musikdateien und Streams verwaltet und zum Netzwerk-MP3-Player überträgt. Netgear zufolge ist man hier nicht auf Windows beschränkt, auch MacOS und Linux sollen unterstützt werden - für viele Konkurrenten gilt das nicht.

Die Software durchsucht auf Wunsch auch im Netzwerk freigegebene Ordner anderer PCs nach Musik, erlaubt ein Zusammenstellen von Abspiellisten und die Erstellung einer Internet-Radio-Liste. Die Musikstücke können - sofern Titel-Informationen vorhanden sind - anhand entsprechender Kriterien wie Genre, Künstler und Titel sortiert und abgespielt werden. Die Wiedergabe wird per Infrarot-Fernbedienung gesteuert, wobei das 4-Zeilen-Display im MP101 durch Anzeige von Kategorien und Musiktitel bei der Navigation durch die Musiksammlung hilft. Auf Tasten zur Steuerung auch ohne Fernbedienung scheint Netgear leider verzichtet zu haben.

Das mit externer 2-dBi-Antenne ausgestattete Gerät kann über zwei Cinch-Stecker mit der Stereoanlage verbunden oder mit angeschlossenen Kopfhörern oder Aktivboxen als eigenständige Musikanlage und Internet-Radio genutzt werden.

Netgear zufolge ist der MP101 ab sofort für 189,- Euro im Handel erhältlich. Zum Lieferumfang gehören eine Fernbedienung inkl. zweier AA-Batterien, je ein Ethernet und ein RCA-Stereo-Kabel und Treiber auf CD. Unterstützt werden Windows 98, 2000 und XP sowie MacOS und Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,21€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 26,99€
  4. 4,32€

Ulmi 10. Mär 2004

Hallo Leute, den MP 101 gibts bei mir für €159,00 plus Porto. Gruß Ulli

Ron Sommer 22. Jan 2004

Betrachtet man den Solo-Gerätepreis, dann vielleicht schon. Addiert man aber, was allein...

Eierland 21. Jan 2004

Laut Netgear ist das Teil ab Mitte/Ende März in Deutschland im Handel erhältlich.

MOK 20. Jan 2004

bei dem aktuellen Dollar-Kurs ist die Idee in Amiland zu ordern gar nicht so abwegig...

Ron Sommer 20. Jan 2004

Eben: www.netgear.COM != www.netgear.DE Habe ich auch gesehen, aber dass das Ding in...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /