Abo
  • Services:
Anzeige

W3C: Standard für geräteunabhängiges Web

RDF-basiertes CC/PP erlaubt Personalisierung von Web-Inhalten

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat mit "Composite Capability/Preference Profiles (CC/PP): Structure and Vocabularies 1.0" die Empfehlung für ein System zur Beschreibung von Gerätefähigkeiten und Nutzereinstellungen auf Basis eines Resource Description Framework (RDF) veröffentlicht. Mit der Empfehlung des W3C wird CC/PP zu einem Web-Standard.

Anzeige

Der neue Standard soll den Weg zu einem geräteunabhängigen Web weiter ebnen und so einen universalen Web-Zugang ermöglichen. Nutzern soll so die Möglichkeit gegeben werden, unabhängig von Zugangsgeräten, Netzen, Sprache, Kultur, physischen Fähigkeiten oder dem jeweiligen Ort auf Web-Inhalte zuzugreifen.

Mit CC/PP können Handys oder PDAs einem Web-Server beispielsweise mitteilen, dass sie auf Grund der geringen Display-Größe keine Frames darstellen können und die Inhalte daher in einer detaillierten Liste benötigen. Aber auch Nutzer-Einstellungen können sich so auf die Darstellung der Daten auswirken.

Zwar existiert seit geraumer Zeit die Möglichkeit zur "Content Negotiation", doch ist diese durch die Charakteristik des HTTP-Protokolls beschränkt. Mit CC/PP soll es nun möglich werden, in einer solchen Umgebung komplexe und umfassende Beschreibungen aller Aspekte der Content-Auslieferung zu beschreiben.

CC/PP bietet unter anderem die Möglichkeit, die entsprechenden Informationen in Form einer URI zu übermitteln, so dass Geräte, die nur über geringe Bandbreiten verfügen, diese nicht unnütz durch die Übermittlung der CC/PP-Daten belasten. Zudem kommt RDF zum Einsatz, das auch eine der Schlüsselspezifikationen für das "Semantic Web" ist. Damit steht unter anderem ein erweiterbares, nicht zentralisiertes Vokabular sowie die Möglichkeit zur Integration diverser Quellen zur Verfügung.

CC/PP kommt bereits heute im mobilen Web zum Einsatz. So nutzt das User Agent Profile (UAProf) der Open Mobile Alliance ein CC/PP-Vokabular und auch ein entsprechendes Java API steht zur Verfügung.


eye home zur Startseite
FloydDread 20. Jan 2004

naja, mit 5mb kommt man schon recht weit. Wenn man annimmt, dass die durchschnittliche...

jeej.de 19. Jan 2004

nur 5 mbyte ? die sind aber spendabel ;)

FloydDread 19. Jan 2004

Das mit der Unbezahlbarkeit hält sich in Grenzen. Demnächst wird es GPRS-Flatrates geben...

Dies&Das 19. Jan 2004

Ist dass nicht immer noch alles unbezahlbar? Ich würde ja auch gerne mal mobil surven. z...

FloydDread 19. Jan 2004

Prinzipiell hast Du recht: beim mobilen Surfen kommt kein Spass auf. Aber meines...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Zitat: "Der Akku, der vorn im Fahrzeug...

    _Pluto1010_ | 06:58

  2. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    tearcatcher | 06:49

  3. Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    DY | 06:46

  4. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    _Pluto1010_ | 06:44

  5. Re: OpenSuSE

    heradon | 06:43


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel