• IT-Karriere:
  • Services:

Atari schließt Studios der Unreal-2-Entwickler

Bisher kein offizielles Statement seitens Atari

Wie aus einem Forums-Post von Spiele-Designer Glen Dahlgren hervorgeht, hat Atari das Entwicklerstudio Legend Entertainment geschlossen. Legend war in der Vergangenheit unter anderem für den Ego-Shooter Unreal II verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein offizielles Statement seitens Atari liegt bisher nicht vor, somit sind auch die Gründe für die Studio-Schließung noch nicht bekannt. Dahlgrens Aussagen kann man allerdings entnehmen, dass die Schließung für alle Mitarbeiter sehr überraschend kam.

Legend Entertainment ist der jüngste Neuzugang in einer Reihe von Studioschließungen der letzten Monate; zuletzt war unter anderem auch bei den renommierten Black Isle Studios das Licht ausgeknipst worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 39,99€
  3. (-15%) 25,49€
  4. (-10%) 35,99€

uwater 23. Jan 2004

soweit bin ich in unreal2 garnicht vorgedrungen hab es vorher im regal abgestellt...

Pierro 22. Jan 2004

Also ich empfand es als nette Anekdote und Anspielung auf den ersten Teil :-). So...

Razorfang 22. Jan 2004

nö, war nicht cool, weil es einem wie ein billiges copycat von teil 1 vorkommt. ging...

Pierro 22. Jan 2004

Hey, in Unreal 2 hast Du dafür die Szene mit dem Aufzug wo der Skaar auf diesen...

uwater 22. Jan 2004

Ja, wie oben schon genannt und vom Namen leicht abzuleiten ist Legend Entertainment eine...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /