Iomegas neuer externer 52fach-CD-Brenner liest auch DVDs

Beschreibt 60-Minuten-CDs in drei Minuten

Iomega bietet ein neues externes CD-RW-/DVD-Kombi-Laufwerk, das im Gegensatz zum Kombi-Vorgänger CD-R-Medien nicht mit 48facher, sondern bis zu 52facher Schreibgeschwindigkeit füllt. Das "CD-RW 52x24x52/DVD-ROM 16x External Drive" liest zudem DVDs mit bis zu 16facher Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

CD-RWs werden mit bis zu 24facher Geschwindigkeit überschrieben, CDs mit maximal 52facher Geschwindigkeit ausgelesen. Angeschlossen wird das externe Kombi-Laufwerk per USB-2.0-Schnittstelle, ein Buffer-Underrun-Schutz minimiert die Fehlerquote und ermöglicht das Arbeiten am PC parallel zum Brennvorgang. Wie üblich gilt: Beim Anschluss per USB 1.1 wird das Laufwerk auf Grund der geringeren Datenrate deutlich ausgebremst.

Externes Kombi-Laufwerk für USB 2.0 von Iomega
Externes Kombi-Laufwerk für USB 2.0 von Iomega
Stellenmarkt
  1. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
  2. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Die Stromversorgung erfolgt per externem Netzteil. Zur weiteren Ausstattung zählen die DVD-Wiedergabe-Software Sonic Cineplayer sowie Iomegas Datensicherungs-Software HotBurn Pro.

Iomegas neues Kombi-Laufwerk "CD-RW 52x24x52/DVD-ROM 16x External Drive" soll ab Anfang Februar 2004 für 129,- Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans 19. Jan 2004

Hi! das ist doch alles nur,Ettikettenschwindel,ob ich nun 40 oder 52x Brenne,merkt man...

VISC 19. Jan 2004

Es gibt Externe Einschubkästen in die Du dann jedes beliebige Combo- oder DVD- Gerät...

schaumgummi 18. Jan 2004

Iomega kommt mir auch nie wieder ins Haus... Könnt ihr mir Alternativprodukte empfehlen...

flinch 18. Jan 2004

Hmm, stimmt - Iomega und Datensicherheit, diese zwei Worte passen irgendwie nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /