LaCie: Schnelle, leise 500-GByte-Festplatte für FireWire 800

Datentransfer mit bis zu 88 MByte/s

Neben einer externen 1-TByte-Festplatte und einer neuen Festplattenserie mit vielen Schnittstellen hat der Hardware-Hersteller LaCie auch seine bisher schnellste FireWire-Festplatte angekündigt. Das "500GB Big Disk Dual FireWire Drive" schafft es über eine FireWire-800-Schnittstelle auf einen Datendurchsatz von bis zu 88 MByte/s.

Artikel veröffentlicht am ,

LaCie d2-FireWire-Festplatte
LaCie d2-FireWire-Festplatte
Im Gehäuse stecken zwei mittels Striping (RAID 0) im Verbund arbeitende 250-GByte-Festplatten mit 7.200 Umdrehungen/Minute und 8 MByte Cache. Dank der neuen IDE-nach-FireWire-Bridge "OXFW912" von Oxford Semiconductor sollen sie ihre Daten schneller mit dem Rechner austauschen können als die anderen neuen LaCie-d2-Modelle: Letztere schaffen über FireWire 800 mit 55 MByte/s deutlich weniger. Dafür haben sie im Gegensatz zum 500GB Big Disk Dual FireWire Drive aber neben einer FireWire-400- und zwei FireWire-800-Schnittstellen auch noch einen USB-2.0-Anschluss. Die Transferrate über FireWire 400 gab LaCie für das neue 500-GByte-Laufwerk leider nicht an, die anderen d2-Modelle schaffen hier 35 MByte/s.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover
Detailsuche

Trotz der Geschwindigkeit und Speicherkapazität werden die beiden Festplatten passiv gekühlt, LaCie verspricht deshalb ein geringes Betriebsgeräusch. Um Strom zu sparen, kann sich die externe Festplatte selbst aus- und bei Bedarf wieder einschalten. Das stapelbare und als Kühlkörper dienende, 16 x 17,3 x 4,4 cm große Aluminium-Gehäuse lässt sich mittels Zubehör auch in ein 19-Zoll-Rack einbauen.

Laut LaCie ist es möglich, zwei der 500GB Big Disk Dual FireWire Drives als RAID 0 zu einem TByte-Festplatten-Array mit einer mittleren Transferrate von über 150 MByte/s zu verbinden.

Das LaCie Big Disk Dual FireWire Drive mit 500 GByte Speicherplatz soll ab Februar 2004 für rund 600,- US-Dollar zzgl. Steuer über LaCie-Partner vertrieben werden. Ein FireWire-800- (6-nach-4-Pin), ein Firewire-400- (6-nach-6-Pin) und ein iLink-Kabel (6-nach-4-Pin) sowie ein zum Betrieb benötigtes Netzteil und die LaCie-Tools Silverkeeper und Silverlining liegen bei. Zum Betrieb per FireWire 800 sind laut LaCie MacOS X, Windows 2000 oder Windows XP nötig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Adam 20. Mär 2006

Das ganze Ding ist einfach Schrott. Ich habe heute das Teil an mein Powerbook (Ich...

Roman 26. Jan 2004

Vorsicht! 500GB sind zwar recht viel aber "netto" sind auf jeder (habe 2 davon) nur ca...

Sven Janssen 17. Jan 2004

solche Plattenkonstelationen werden eh nur da eingesetzt wo grosse Datenmengen vorhanden...

Fred(erik) 16. Jan 2004

... Dual FireWire Drives als RAID 0 WIRKLICH KONSTANT über 150 MB/s schaffen SOLLTEN...

ich kann lesen 16. Jan 2004

Und was soll das dan bringen ? Hast Du den Beitrag nicht gelesen ? Diese Lösung ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /