• IT-Karriere:
  • Services:

LaCie: Schnelle, leise 500-GByte-Festplatte für FireWire 800

Datentransfer mit bis zu 88 MByte/s

Neben einer externen 1-TByte-Festplatte und einer neuen Festplattenserie mit vielen Schnittstellen hat der Hardware-Hersteller LaCie auch seine bisher schnellste FireWire-Festplatte angekündigt. Das "500GB Big Disk Dual FireWire Drive" schafft es über eine FireWire-800-Schnittstelle auf einen Datendurchsatz von bis zu 88 MByte/s.

Artikel veröffentlicht am ,

LaCie d2-FireWire-Festplatte
LaCie d2-FireWire-Festplatte
Im Gehäuse stecken zwei mittels Striping (RAID 0) im Verbund arbeitende 250-GByte-Festplatten mit 7.200 Umdrehungen/Minute und 8 MByte Cache. Dank der neuen IDE-nach-FireWire-Bridge "OXFW912" von Oxford Semiconductor sollen sie ihre Daten schneller mit dem Rechner austauschen können als die anderen neuen LaCie-d2-Modelle: Letztere schaffen über FireWire 800 mit 55 MByte/s deutlich weniger. Dafür haben sie im Gegensatz zum 500GB Big Disk Dual FireWire Drive aber neben einer FireWire-400- und zwei FireWire-800-Schnittstellen auch noch einen USB-2.0-Anschluss. Die Transferrate über FireWire 400 gab LaCie für das neue 500-GByte-Laufwerk leider nicht an, die anderen d2-Modelle schaffen hier 35 MByte/s.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. gkv informatik, Wuppertal

Trotz der Geschwindigkeit und Speicherkapazität werden die beiden Festplatten passiv gekühlt, LaCie verspricht deshalb ein geringes Betriebsgeräusch. Um Strom zu sparen, kann sich die externe Festplatte selbst aus- und bei Bedarf wieder einschalten. Das stapelbare und als Kühlkörper dienende, 16 x 17,3 x 4,4 cm große Aluminium-Gehäuse lässt sich mittels Zubehör auch in ein 19-Zoll-Rack einbauen.

Laut LaCie ist es möglich, zwei der 500GB Big Disk Dual FireWire Drives als RAID 0 zu einem TByte-Festplatten-Array mit einer mittleren Transferrate von über 150 MByte/s zu verbinden.

Das LaCie Big Disk Dual FireWire Drive mit 500 GByte Speicherplatz soll ab Februar 2004 für rund 600,- US-Dollar zzgl. Steuer über LaCie-Partner vertrieben werden. Ein FireWire-800- (6-nach-4-Pin), ein Firewire-400- (6-nach-6-Pin) und ein iLink-Kabel (6-nach-4-Pin) sowie ein zum Betrieb benötigtes Netzteil und die LaCie-Tools Silverkeeper und Silverlining liegen bei. Zum Betrieb per FireWire 800 sind laut LaCie MacOS X, Windows 2000 oder Windows XP nötig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 17,50€
  2. 0,99€
  3. (-20%) 39,99€

Adam 20. Mär 2006

Das ganze Ding ist einfach Schrott. Ich habe heute das Teil an mein Powerbook (Ich...

Roman 26. Jan 2004

Vorsicht! 500GB sind zwar recht viel aber "netto" sind auf jeder (habe 2 davon) nur ca...

Sven Janssen 17. Jan 2004

solche Plattenkonstelationen werden eh nur da eingesetzt wo grosse Datenmengen vorhanden...

Fred(erik) 16. Jan 2004

... Dual FireWire Drives als RAID 0 WIRKLICH KONSTANT über 150 MB/s schaffen SOLLTEN...

ich kann lesen 16. Jan 2004

Und was soll das dan bringen ? Hast Du den Beitrag nicht gelesen ? Diese Lösung ist...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /