Abo
  • IT-Karriere:

Dell bringt 16:9-TV-Flachbildschirm auch nach Deutschland

17-Zoll-TFT-LCD ist HDTV-fähig

Dell bietet ein Modell seiner in den USA schon länger erhältlichen TV-Flachbildschirme nun auch in Deutschland an. Der Dell W1700 lässt sich nicht nur als TV-Gerät, sondern auch als PC-Monitor einsetzen und kommt im spielfilmtauglichen 16:9-Format daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell W1700
Dell W1700
Der Dell W1700 verfügt über VGA- und DVI-Anschlüsse für den Einsatz mit einem PC; der integrierte Tuner (PAL, SECAM und NTSC; HDTV möglich) und die S-Video-, Component- und Composite-Videoeingänge sorgen für die Einspeisung weiterer Videosignale.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

Der neue TV-Flachbildschirm ist HDTV-fähig und besitzt integrierte Stereo-Lautsprecher, die 5 Watt pro Kanal leisten. Das Gerät bietet eine Picture-in-Picture-Darstellung, so dass Anwender gleichzeitig PC-Anwendungen und Video-Bilder betrachten können. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Das Gerät bietet eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln und eine Reaktionszeit von 25 ms. Nach Herstellerangaben liegt das Kontrastverhältnis bei 400:1 und die Helligkeit bei 450 Candela pro Quadratmeter. Der horizontale und vertikale Blickwinkel liegt bei 176 Grad. Das Gerät misst 290 x 544 x 89,5 mm und wiegt 7 Kilogramm.

In Deutschland soll es den Dell W1700 für 799,- Euro ab sofort geben. Bei dem Kaufpreis kommen 75,40 für den Versand hinzu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Admin 20. Jan 2004

Stimm ich Dir teilweise zu, hatte auch eine Zeitlang einen Beamer - die Nachteile bzw...

Pillepalle 19. Jan 2004

So ein Quatsch. Lies dir mal bei prad.de durch, mit was für Kinderkrankheiten die Teile...

Peter 19. Jan 2004

Du Träumer! Du solltest mal aufwachen! Ich weiß nicht was für einen TFT du zu hause hast...

Teletubi 16. Jan 2004

Also, ich habe jetzt die Nase voll von TFT, Plasma und 16:9. Habe gerade meine PC- TFT...

Produktzyklus 16. Jan 2004

Moin, die Hersteller wollen verdienen! Und da darf ein Gerät nur etwas länger als 24...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /