• IT-Karriere:
  • Services:

Dell bringt 16:9-TV-Flachbildschirm auch nach Deutschland

17-Zoll-TFT-LCD ist HDTV-fähig

Dell bietet ein Modell seiner in den USA schon länger erhältlichen TV-Flachbildschirme nun auch in Deutschland an. Der Dell W1700 lässt sich nicht nur als TV-Gerät, sondern auch als PC-Monitor einsetzen und kommt im spielfilmtauglichen 16:9-Format daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell W1700
Dell W1700
Der Dell W1700 verfügt über VGA- und DVI-Anschlüsse für den Einsatz mit einem PC; der integrierte Tuner (PAL, SECAM und NTSC; HDTV möglich) und die S-Video-, Component- und Composite-Videoeingänge sorgen für die Einspeisung weiterer Videosignale.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der neue TV-Flachbildschirm ist HDTV-fähig und besitzt integrierte Stereo-Lautsprecher, die 5 Watt pro Kanal leisten. Das Gerät bietet eine Picture-in-Picture-Darstellung, so dass Anwender gleichzeitig PC-Anwendungen und Video-Bilder betrachten können. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Das Gerät bietet eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln und eine Reaktionszeit von 25 ms. Nach Herstellerangaben liegt das Kontrastverhältnis bei 400:1 und die Helligkeit bei 450 Candela pro Quadratmeter. Der horizontale und vertikale Blickwinkel liegt bei 176 Grad. Das Gerät misst 290 x 544 x 89,5 mm und wiegt 7 Kilogramm.

In Deutschland soll es den Dell W1700 für 799,- Euro ab sofort geben. Bei dem Kaufpreis kommen 75,40 für den Versand hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Admin 20. Jan 2004

Stimm ich Dir teilweise zu, hatte auch eine Zeitlang einen Beamer - die Nachteile bzw...

Pillepalle 19. Jan 2004

So ein Quatsch. Lies dir mal bei prad.de durch, mit was für Kinderkrankheiten die Teile...

Peter 19. Jan 2004

Du Träumer! Du solltest mal aufwachen! Ich weiß nicht was für einen TFT du zu hause hast...

Teletubi 16. Jan 2004

Also, ich habe jetzt die Nase voll von TFT, Plasma und 16:9. Habe gerade meine PC- TFT...

Produktzyklus 16. Jan 2004

Moin, die Hersteller wollen verdienen! Und da darf ein Gerät nur etwas länger als 24...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /