Abo
  • Services:
Anzeige

CDU/CSU kritisiert TKG-Entwurf der Regierung

Wirksame Sanktionsmöglichkeiten bei Missbrauch der Marktmacht gefordert

Der Bundestag hat in erster Lesung über die Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) beraten. Die Fraktion von CDU/CSU kritisiert dabei den Entwurf der Regierung und fordert insbesondere wirksame Sanktionsmöglichkeiten bei Missbrauch der Marktmacht.

Anzeige

So fordert die medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Martina Krogmann eine zwingend rückwirkende Mehrerlös-Abschöpfung und hohe Bußgelder zur nachhaltigen Abschreckung, eine klare und eindeutige Umsetzung der EU-Richtlinien, eine Stärkung des Verbraucherschutzes, insbesondere in Bezug auf die Dialer-Problematik und eine stärkere Unabhängigkeit der Regulierungsbehörde sowie Transparenz des Regulierungsverfahrens.

So sollen nach Meinung der CDU/CSU Weisungen des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit veröffentlicht werden und Grundsatzentscheidungen von der Präsidentenkammer gefällt werden. Die Marktteilnehmer sollen durch eine Anhörung zu dem jährlichen Vorhabenplan eingebunden werden.

Auch seien effektive Rechtsschutzmöglichkeit für Wettbewerber nötig. Ihnen seien Antragsrechte für eine anlassbedingte Überprüfung der Marktdefinition und Marktanalyse, für Regulierungsverfahren zur Überprüfung von Entgelten im Vorleistungsbereich und im Rahmen der Missbrauchsaufsicht einzuräumen. Auch sollten sie das Recht haben, eine anlassbedingte Überprüfung durch die Regulierungsbehörde zu beantragen.

Zur Verkürzung von Gerichtsverfahren fordert Krogmann die Anwendung von Zivilrecht statt Verwaltungsrecht.

Zwar äußert sich Krogmann auch in Bezug auf die von Datenschützern und Anbietern kritisierte, geplante Vorratsdatenspeicherung kritisch, geht aber vor allem auf die Bedenken der Anbieter ein: "Wenn der Staat Telekommunikation überwachen will, darf er die Unternehmen nicht mit den Kosten belasten. Eine Zwangsabgabe für den Unterhalt der Regulierungsbehörde ist abzulehnen", so Krogmann.


eye home zur Startseite
Buffalo Bill 16. Jan 2004

Ich glaube das Problem ist weniger die Übertreibung, als vielmehr die Pauschalierung. Es...

moron 16. Jan 2004

Ich wuerde es eher als, sehr scharfe Kritik bezeichnen. Politiker schwören einen Eid...

Buffalo Bill 16. Jan 2004

Ja, da geb ich Dir vollkommen recht, und da kann ich leider auch nichts relativieren...

Buffalo Bill 16. Jan 2004

Hi moron, woher kommt nur dein Hass auf Politiker? naja, egal. Also daß pauschaliert...

moron 16. Jan 2004

Ist mir völlig egal, ich benutze auch noch andere. eGovernment darf kein Bereich sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter...

    basti2k | 05:56

  2. Re: Was ist mit Salt?

    GnomeEu | 05:41

  3. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  4. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  5. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel