• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiles Media Center von Creative für Musik, Filme & Bilder

Zen Portable Media Center soll Ende 2004 in Deutschland ausgeliefert werden

Creative hat jetzt als einer der weltweit ersten Hersteller ein Produkt auf Basis der neuen Microsoft XP Portable Media Center Edition (ehemals Media2Go) angekündigt. Das Zen Portable Media Center mit Farb-LCD soll Ende 2004 erscheinen und unterwegs das Hören von Musik, Betrachten von Fotos und Filmen sowie die Sprachaufzeichnung ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mobile Entertainment-Plattform kann mit unterschiedlichen Festplattenkapazitäten ausgerüstet werden. Das auf der CES 2004 vorgestellte Gerät war mit einer 1,8-Zoll-Platte mit 20 GByte von Hitachi ausgerüstet, die laut Creative Platz für 80 Stunden Videos, 5.000 Songs oder 50.000 Digitalbilder bietet. Die Maße sind mit 14,5 cm Breite und 8,5 cm Höhe für ein Gerät dieser Art durchaus akzeptabel; das voraussichtliche Gewicht sowie die Tiefe nannte Creative allerdings nicht.

Zen Portable Media Center
Zen Portable Media Center
Stellenmarkt
  1. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg

Angeschlossen wird das Zen Portable Media Center per USB-2.0-Schnittstelle; per Smart-Sync-Technik soll ein einfaches Abgleichen von Mediendateien auf dem eigenen Windows-Rechner und dem mobilen Player sichergestellt werden. Welche Formate von dem Gerät unterstützt werden, verschweigt Creative derzeit noch; auch zum verwendeten Akku, der Display-Auflösung und den unterstützten Betriebssystemen wollte man sich auf Nachfrage nicht äußern.

Das Creative Portable Media Center wird voraussichtlich ab Ende des Jahres 2004 in Deutschland erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird nach derzeitigen Kalkulationen bei etwa 600,- Euro liegen. Erste funktionsfähige Prototypen sollen auf dem Creative-Messestand auf der diesjährigen CeBIT 2004 zu sehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

knock 16. Jan 2004

Die neuen Mediacenter PC die es in den Apotheken zu kaufen gibt, sind auch nur dazu da...

ralf 16. Jan 2004

Also für unterwegs nehme ich da meine Archos AV 380, da habe ich meine mp3,meine Filme...

mussttfussttnug... 15. Jan 2004

Für 600 € kann ich mir schon wieder einen guten PC kaufen und für solche Zwecke verwenden...

Nogo 15. Jan 2004

Hoffentlich funktioniert das Teil anständig! Ansonsten muss man sich darauf einstellen...

jaja 15. Jan 2004

Wenn man die dargestellten Abmessungen auch nur entfernt in Relation zueinander setzt...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /