Abo
  • Services:
Anzeige

Neues Jetway-Mini-Barebone für zwei Nutzer gleichzeitig

MiniQ765Twin mit MagicTwin-Software, Y-Kabeln und zwei VGA-Ausgängen

Der taiwanesische Mainboard-Hersteller Jetway Information will mit seinem Mini-Barebone-System MiniQ765Twin nicht nur Platz, sondern auch Kosten sparen helfen, schließlich sollen daran unter Windows XP zwei Personen gleichzeitig arbeiten können. Dazu werden die entsprechenden Y-Kabel für die PS/2-Schnittstellen und die Software MagicTwin XP mitgeliefert.

Anzeige

Jetway MiniQ765Twin
Jetway MiniQ765Twin
Herz des MiniQ765Twin ist ein Sockel-A-Mainboard mit Nvidias NForce2-Chipsatz und Onboard-Grafik der GeForceMX-Klasse und zwei VGA-Ausgängen. Das kompakte Mainboard fasst AMD-Duron- und Athlon-XP-Prozessoren mit einem Systembus von bis zu 200 MHz. Mittels zweier Speichersteckplätze kann das Mini-Barebone mit DDR333-Speicher bestückt werden, den maximal möglichen Speicherausbau gab Jetway nicht an.

An Schnittstellen bietet das MiniQ765Twin neben den erwähnten zwei VGA-Anschlüssen auch 10/100-Mbps-Ethernet, zweimal FireWire (IEEE1394), zweimal USB 2.0, einen Parallelport, PS/2-Ports für Tastatur und Maus, zwei serielle Schnittstellen, analoge Audio-Anschlüsse sowie SPDIF-in und SPDIF-out. Mit je einem AGP-8X- und einem PCI-Steckplatz lässt sich das MiniQ765Twin erweitern, die Grafikkarte muss aber für gleichzeitige Nutzung durch zwei Personen mit zwei Ausgängen ausgestattet sein.

Das 36,3 x 21 x 19 cm kompakte Barebone-Gehäuse bietet Platz für ein 5,25-Zoll-Laufwerk sowie zwei 3,5-Zoll-Festplatten und ist mit silberner und schwarzer Front erhältlich. Ein kleines LC-Display in der Frontblende liefert Statusmeldungen zu Netzwerkaktivität, Temperatur, Lüfterdrehzahl und Ähnlichem. Die Stromversorgung übernimmt ein 230-Watt-Netzteil.

LCD mit Status-Informationen
LCD mit Status-Informationen
Neben einem Prozessor, Speicher und Festplatte müssen für ein Zwei-User-System lediglich noch jeweils zwei Tastaturen, zwei Mäuse und zwei Bildschirme gekauft werden. Die entsprechenden Y-Kabel für den Anschluss von zwei Tastaturen und zwei Mäusen an die PS/2-Schnittstellen liegen dem MiniQ765Twin bereits bei. Eine eigene Soundausgabe für den zweiten Nutzer gibt es allerdings nur mit einer separaten Soundkarte.

Die mitgelieferte Software MagicTwin XP für Windows XP verwaltet die gesamte Hard- und Software, wobei den jeweils laufenden Programmen der zwei Nutzer in schneller und somit unbemerkter Abfolge Nutzungszeit und Hardware-Zugriff zur Verfügung steht. Je schneller der Rechner dabei ist und je mehr Arbeitsspeicher vorhanden ist, umso aufwendigere Anwendungen können gleichzeitig von beiden Nutzern verwendet werden: Da es im Handel keine neuwertigen Sockel-A-Prozessoren mehr mit weniger als 1,2 GHz mehr gibt, sind die an den Prozessor gestellten Mindestanforderungen selbst für Video- und andere aufwendige Multimedia-Anwendungen leicht zu erfüllen. Beim Speicher sollten dann allerdings mindestens 512 MByte auf dem Mainboard stecken, während laut Jetway für DTP- und Grafikanwendungen 384 MByte und für Office-Anwendungen 256 MByte gerade so ausreichen würden. Bei zwei Nutzern an einem Rechner sollte nicht nur bei gewerblichem Einsatz überprüft werden, ob die jeweiligen Nutzungsbestimmungen für eine Software-Lizenz ausreichen oder nicht.

Das Jetway Barebone MiniQ765TWIN - bestehend aus Gehäuse, Netzteil und Mainboard - ist inklusive Dual-Head-VGA, den PS/2-Y-Kabeln und der Software MagicTwin XP zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 220,- Euro ab sofort erhältlich. Die Jetway-Produkte werden in Deutschland von Pearl und Fusitec vertrieben.


eye home zur Startseite
seramisator 16. Jan 2004

Die sollen vielleicht auch nur verhindern, daß es beim Wegschleudern vorzeitig aus der...

Mal was ganz... 16. Jan 2004

Verflucht, ertappt ;-) Tatsächlich halte ich garnix von Raupkopien, bin aus ideologischen...

Mal was ganz... 16. Jan 2004

Danke für die Tipps! Das ist doch mal schon mal was.

Krille 15. Jan 2004

Megageiler Tip danke

jeej.de 15. Jan 2004

such mal nach "travla" bei ebay. Das Ding ist fast komplett und passt in einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Seitenbau GmbH, Konstanz
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Brückner Group GmbH, Siegsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,49€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  2. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  3. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  4. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  5. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  6. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  7. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  8. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  9. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  10. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Squirrelchen | 07:13

  2. Re: wurde bekannt, dass der Streamingdienst 20,5...

    ubuntu_user | 07:00

  3. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  4. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  5. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44


  1. 07:16

  2. 17:02

  3. 15:55

  4. 15:41

  5. 15:16

  6. 14:57

  7. 14:40

  8. 14:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel