Abo
  • IT-Karriere:

Externe Terabyte-Festplatte von LaCie

4 x 256 GByte als RAID-Array zum Mitnehmen

LaCie bietet in seiner Big-Disk-Serie externer Festplatten auch ein Modell, das insgesamt vier 250-GByte-Festplatten zu einem RAID-Array verbindet - das Resultat ist eine portable 1-TByte-Festplatte im Design-Gehäuse. Darüber hinaus gibt es noch weitere neue externe Festplatten, die wie die neue 1-TByte-Festplatte mit FireWire-800-, FireWire-400- und USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Big Disk
Big Disk
Die im 5,25-Zoll-Aluminium-Gehäuse der 1-TByte-Big-Disk steckenden Festplatten mit 8-MByte-Zwischenspeicher haben eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 Umdrehungen/Minute und eine mittlere Zugriffsgeschwindigkeit von 10 ms. Über FireWire 800 soll die 1-TByte-Big-Disk eine Datenrate von 55 MByte/s erreichen, mit FireWire 400 sind es noch bis zu 35 MByte/s und mit USB 2.0 - abhängig von der Konfiguration - bis zu 34 MByte/s. Der Anschluss an Computer mit USB-1.1-Schnittstelle ist zwar möglich, dürfte aber in Anbetracht der geringen Bandbreite bei der enormen Datenmenge keine Freude aufkommen lassen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Dank dem Schnittstellen-Sammelsurium (2 x FireWire 800, 1 x FireWire 400, 1 x USB 2.0) soll die Festplatte nicht nur an den meisten Computern Anschluss finden, sondern auch das Anhängen weiterer FireWire-Geräte erlauben. Der 1-TByte-Big-Disk liegen je ein FireWire-800- (9-nach-9-Pin), FireWire-400- (6-nach-6-Pin), i.Link (6-nach-4-Pin) und ein USB-2.0-Kabel bei.

Auch ein Standfuß für das 17,3 x 8,8 x 26,8 cm große, 5 kg wiegende Gehäuse für aufrechtes Platzieren auf dem Schreibtisch sowie die benötigte externe Stromversorgung liegen bei. Wird die Festplatte nicht benötigt, kann sie ausgeschaltet werden, das Netzteil muss somit nicht entfernt werden, was sonst bei vielen externen Festplatten nötig ist.

Rückseite mit Schnittstellen
Rückseite mit Schnittstellen
Um möglichst leise zu arbeiten und Strom zu sparen, soll das Gerät sich allerdings je nach Bedarf automatisch ein- und ausschalten bzw. in den Schlummer-Modus gehen. Insbesondere für Musiker bzw. die Musikwiedergabe soll die Big Disk einen leiseren Betriebsmodus bieten - vermutlich bei verringerter Festplatten- und Lüfter-Drehzahl. Das Aluminiumgehäuse dient laut LaCie als großer Kühlkörper, zudem erlaubt es die Stapelung mehrerer Big-Disk-Gehäuse und kann mittels optionalem Zubehör auch in einem 19-Zoll-Rack untergebracht werden. Gegen Diebstahl kann das Laufwerk per Kensington-Lock geschützt werden.

Der enorme Speicherplatz der 1-TByte-Big-Disk, die nicht nur für Backup und Datentransport, sondern auch für die normale Datenspeicherung geeignet sein soll, reicht laut LaCie für bis zu ein Jahr und neun Monate kontinuierliche Musik, einen Monat Non-Stop-MPEG-2-Video oder drei Tage unkomprimiertes Digital-Video (DV).

Die Speichermenge hat jedoch ihren Preis: Ab Januar/Februar 2004 soll die 1-TByte-Big-Disk für 1.199,- US-Dollar zzgl. Steuer über den Fachhandel vertrieben werden. Nicht unerwähnt bleiben darf auch das konstruktionsbedingt höhere Risiko: Wenn eine Festplatte im RAID-Array (RAID 0) ausfällt, sind alle Daten dahin - da vier Festplatten verbaut werden, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall entsprechend viermal so hoch wie bei einer einzelnen Festplatte.

Zum gleichen Zeitpunkt erscheinen kleinere LaCie-Festplatten-Modelle, die erstmals mit den drei oben genannten Schnittstellen ("d2 Triple Interface") ausgestattet sind. Angekündigt wurden sie in Speichergrößen von 160 GByte für 250,- US-Doller, 200 GByte für 300,- US-Dollar, 250 GByte für 350,- US-Dollar, 320 GByte für 400,- US-Dollar, 400 GByte für 500,- US-Dollar und 500 GByte für 600,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 12,99€
  4. (-78%) 2,20€

kurz 01. Mär 2004

...ja, das ist richtig. Raid 0 verdoppelt die Geschwindigkeit bei 2 Platten, verdreifacht...

nemesis 27. Feb 2004

Ich komme da auf 232,83 Gbyte pro Festplatte, ausgehend von 250Gbyte Herstellerangabe...

nemesis 27. Feb 2004

Erm, sorry für die Werbung, aber ich hatte noch nie viel von NoName gehalten. Kannst...

nemesis 27. Feb 2004

hm... hatte eine WD 80Gbyte mit 8Mbyte Cache 7.2k rpm. Die hielt nicht mal nen Jahr, die...

nemesis 27. Feb 2004

hm... wenn dann lag es an deinem Board, zur M$-Unterstützung von USB, das gabs schon...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /