Abo
  • Services:

Neue Version von Corel Draw Graphics Suite in Arbeit (Upd.)

Vor allem Änderungen an der Vektorgrafikkomponente

Noch Mitte Februar 2004 soll eine neue Version der Windows-Software Corel Draw Graphics Suite auf den Markt kommen, die vor allem Änderungen an der Vektorgrafikapplikation Corel Draw bringt. Aber auch die Bildbearbeitungskomponente Photo-Paint wurde in Corel Draw Graphics Suite 12 optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein neues Smart Drawing Tool in Corel Draw soll handgezeichnete Kreise, Dreiecke, Pfeile oder auch Parallelogramme nachträglich symmetrisch korrekt ausrichten, wobei Kantenglättungsroutinen zum Einsatz kommen. Mit der Funktion Snatp-to-Objects sowie mit dynamischen Hilfslinien soll die Positionierung von Objekten vereinfacht werden, um etwa Objekte zügiger und genauer in Größe oder Position zu verändern. Photo-Paint erhielt einen so genannten Touch-up-Pinsel, um gezielt Kratzer oder Schmutzspuren aus Bildern in Echtzeit zu entfernen.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Neue Textfunktionen sollen das Formatieren von eingegebenem Text erleichtern, indem Veränderungen in jeder Zoom-Stufe möglich sind. Corel verspricht, dass die Software selbsttätig das passende Grafikformat für einen Export auswählt, um Bilddaten bequem in andere Applikationen einzubinden. Zu den weiteren Neuheiten in Corel Draw zählt Unterstützung für Unicode, um Daten in beliebigen Sprachen bearbeiten zu können.

Zum Lieferumfang der CorelDraw Graphics Suite 12 gehört die Vektorgrafik-Software CorelDraw 12, die Bildbearbeitung Photo-Paint 12, R.A.V.E. 3 für Animationen sowie CorelTrace 12 und Corel Capture 12. Ferner liegen eine Trainings-CD von Lynda.com sowie 1.000 Fonts, Bilder und Objekte bei.

Die CorelDraw Graphics Suite 12 für die Windows-Plattform soll Mitte Februar 2004 unter anderem in deutscher Sprache auf den Markt kommen. Euro-Preise wurden noch nicht genannt, so dass derzeit nur die US-Preise bekannt sind. Demnach kostet die Software 399,- US-Dollar, während das Upgrade für 179,- US-Dollar zu haben ist.

Update vom 16. Januar 2004, 10:25 Uhr:
Corel hat die Preise für den deutschen Markt bekannt gegeben. Demnach wird die Software hier zu Lande 599,- Euro für die Vollversion und 299,- Euro als Upgrade kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Thomas Olschewski 31. Jan 2004

Bei Team-Software (www.teamsoft.de) gibt es das Upgrade für EUR 265,00 inkl. einem...

oberlehrer 18. Jan 2004

corel ist soweit ich weiß immer noch ein kanadisches unternehmen; und kein US...

Andreas 17. Jan 2004

Corel Draw ist wirklich sau teuer für die paar Kleinigkeiten die im Programm verbessert...

Andreas 17. Jan 2004

Das mit den Druckereien stimmt schon. Doch sind wir ehrlich, wenn jemand ein sauberes...

Axel 16. Jan 2004

Mit Corels Entscheidung Version 12 nur für Windows zu entwickeln, sind Probleme...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /